Zweiter Northeimer Stadtball lockte mehrere hundert Gäste an

Eleganz mit Spaß

Northeim. Elegant feiern, ausgelassen tanzen - so lautete am Samstag wieder das Motto beim 2. Northeimer Stadtball.

Elegant gekleidet waren sie in der Tat, die 300 Gäste, die auch bei der zweiten Auflage dieser Veranstaltung für eine ausverkaufte Stadthalle sorgten.

Die Damen im schicken Abendkleid, die Herren stilvoll im Smoking oder im Anzug - da hieß es für viele auch wieder „sehen und gesehen werden“. Und dass am Freitagabend ausgelassen getanzt wurde, dafür sorgte wie im vergangenen Jahr die Band Firebirds um Sängerin Silvia Völker, die mit ihrem gelungenen Musik-Mix für eine vom ersten bis zum letzten Takt gut gefüllte Tanzfläche sorgte.

Die sehr gelungene Veranstaltung hatte eine private Gruppe um Christian Steigertahlauf die Beine gestellt. „Ich bin begeistert, dass der Stadtball so gut angenommen wird“, freute sich Steigerthal. Wie bei der ersten Auflage habe es nur wenige Tage gedauert, bis alle Karten im Vorverkauf weg waren.

Ein spezieller Dank des Organisatorenteams ging an die Northeimer Unternehmen, die mit ihrer finanziellen Unterstützung maßgeblich zum attraktiven Programm des Abends beigetragen hätten. Während Petra und Michael Heinemann vom OSC Vellmar die Besucher mit einer modernen Tanzeinlage erfreute, bezauberte das Gesangsduo Birgit und Karsten von Lüpke zu später Stunde mit stimmungsvollen Jazzklassikern. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.