Northeim in Niedersachsen

Junge in Kofferraum gesteckt: Versuchte Entführung - Erschreckende Details kommen ans Licht

Schatten von Händen und Kopf von Kind.
+
Mehrere Kinder sind einer Entführung durch einen mutmaßlichen Kidnapper entkommen. Symbolbild

Weitere Details zur versuchten Entführung in Northeim (Niedersachsen): Mehrere Kinder entkamen offenbar nur knapp einem Kidnapper. Die Polizei macht einen vorbestraften Sexualstraftäter dingfest. 

  • Mann versucht in Northeim (Niedersachsen) Kinder gegen ihren Willen in sein Auto zu ziehen
  • Kinder können der Entführung knapp entkommen
  • Polizei verhaftet nach Zeugenaussagen einen vorbestraften Sexualstraftäter

Update vom Montag, 07.09.2020, um 13.50 Uhr: Im Fall der gescheiterten Entführungen von zwei Kindern in Northeim wurden neue Details bekannt. Demnach ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft Göttingen (Niedersachsen) wegen versuchten Menschenraubes gegen einen 36-jährigen Mann aus Northeim im Zusammenhang mit der versuchten Entführung von zwei Jungen in Northeim.
Das hat Oberstaatsanwalt Andreas Buick von der Staatsanwaltschaft Göttingen am Montagvormittag gegenüber der HNA mitgeteilt.

Dem vorbestraften Northeimer wird vorgeworfen, am 31. August und am 4. September 2020 im Bereich einer Grundschule Kinder im Alter von 8 und 11 Jahren zunächst angesprochen und dann versucht zu haben, sie in ein Auto zu ziehen, um sie zu entführen.

Während es laut Staatsanwalt Buick im einen Fall dem Kind gelang, sich loszureißen, schaffte es der 36-Jährige im anderen Fall, das Kind in den Kofferraum seines Autos zu zerren. Dem Kind sei es jedoch gelungen, aus dem Kofferraum zu flüchten.

Versuchte Entführung in Niedersachsen: Kind führt Ermittler auf die richtige Spur

Da insbesondere eines der beiden Kinder nach der gescheiterten Entführung eine sehr gute Beschreibung des Beschuldigten und dessen Fahrzeug abgegeben hatte, konnten Northeimer Polizeibeamte den noch in seinem Auto sitzenden Northeimer am Freitag in der Nähe der Tatorte aufspüren und festnehmen.

Der 36-Jährige befindet sich laut Buick aufgrund einer richterlichen Anordnung aus Gefahrenabwehrgründen im polizeilichen Langzeitgewahrsam. Der heute 36-Jährige war 2018 vom Landgericht Göttingen wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes in Tateinheit mit Vergewaltigung zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden.

Durch die Staatsanwaltschaft Göttingen wurde jetzt beim Amtsgericht Northeim der Erlass eines Untersuchungshaftbefehls sowie eines Sicherungshaftbefehls beantragt, außerdem der Widerruf der Strafaussetzung zur Bewährung. Über den Antrag auf Haftbefehl wird das Amtsgericht Northeim laut Oberstaatsanwalt Andreas Buick am Dienstag entscheiden. Die Ermittlungen dauern an. 

Versuchte Entführung in Niedersachsen: Kinder entkommen dem Kidnapper nur knapp

Originalmeldung vom Samstag, 05.09.2020, um 20.58 Uhr: Northeim - Mehrere Kinder in Northeim (Niedersachsen) sind offenbar nur durch ihre Reaktionsschnelligkeit einer Entführung entkommen. Wie die Polizei berichtet,versuchte ein Unbekannter in zwei unabhängigen Fällen Kinder gegen ihren Willen mitzunehmen.

Der Mann soll am Montag, 31.08.2020 um 14.15 Uhr ein 11 Jahre altes Kind in der Hindenburgstraße in der Nähe einer Grundschule angesprochen haben. Laut Polizeibericht habe der Mann den Jungen am Arm gepackt und dann versucht in ein Fahrzeug zu ziehen. Doch der Junge konnte sich von dem Griff des Mannes befreien und flüchtete

Versuchte Entführung in Niedersachsen: Nur vier Tage später versucht es der Täter erneut

Einen zweiten Versuch einer Entführung unternahm der Täter laut Polizei am Freitagmorgen , 04.09.2020, um 7.50 Uhr. Der Täter versuchte es diesmal in der Ecke Sohnreystrasse und Wilhelmstraße mit der gleichen Masche. Er sprach einen 8 Jahre alten Jungen an und packte ihn am Arm, um das Kind in so in ein Fahrzeug zu bringen. Doch wie zuvor konnte sich der Junge befreien und entkommen.

Die Polizei wurde über das gescheiterte Kidnapping der Kinder informiert und leitete umgehend eine Fahndung ein. Einige Stunden nach dem zweiten Kidnapping-Versuch, nahm die Polizei um 16.50 Uhr einen Tatverdächtigen in Northeim fest. Die Polizei hat offenbar Grund zur Annahme, dass der Mann der Tatverdächtige ist.

Versuchte Entführung in Niedersachsen: Verdächtiger wegen Sexualdelikten vorbestraft

Die Polizei Northeim (Niedersachsen) hat den Verdächtigen in Polizeigewahrsam gebracht. Auf Anordnung des zuständigen Gerichts sollen so weitere Straftaten verhindert werden, so die Polizei. Der Verhaftete Mann sei bereits wegen einer Sexualstraftat vorbestraft.

Die Polizei setzt die Ermittlungen gegen den Mann fort und will weitere Zeugen befragen. Philipp Zettler

Versuchte Entführung: Andere Fälle von Kidnapping

Dunkel gekleidete Männer, die in Kassel in eine Entführung verwickelt waren, haben bei der Polizei zu Anrufen besorgter Anwohner geführt. Am Ende war aber alles ganz harmlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.