Familienevent in Hardegsen

+
Freuen sich auf einen ereignisreichen Tag: Monika Bauer (GSH) und Mitglieder des Strickcafés. Als Ankündigung auf den Eselmarkt haben die Damen rund um Herta Zemke (2. von links) alle 15 Eselfiguren in Hardegsen mit Selbstgestricktem geschmückt.

In diesem Jahr lockt der traditionelle, von der Gemeinschaft Selbständiger in Hardegsen (GSH) veranstaltete Eselmarkt zum sechsten Mal mit verkaufsoffenen Geschäften und einem bunten Rahmenprogramm.

Unzählige Gewerbetreibende beteiligen sich an diesem Event. Sie nutzen das Stadtfest, um sich einem breiten Publikum zu präsentieren und dieses durch diverse Aktionen und attraktive Angebote zu begeistern.

Download

pdf der Sonderseite Wir in Hardegsen

Auf dem Eselmarkt (auf dem übrigens keine Esel verkauft werden) gibt es für Jung und Alt gleichermaßen viel zu entdecken. Los geht es um 11 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst mit Pastor Ranke und Pfarrer Körner. Musikalische Begleitung liefert die Göttinger Gesangsgruppe „Gospel-Soulists“, die am Mittag noch einmal neben vielen weiteren musikalischen Acts auf der Bühne im Bürgerpark auftreten.

Buntes Treiben, starke Angebote

Neben zahlreichen Informationsständen warten auch viele Sonderangebote, Rabattaktionen, Gewinnspiele und Vorführungen auf die Besucher. Im Stadtpark und rund um das Hardegser Rathaus können sich Schnäppchenjäger auf einem großen Bürgerflohmarkt austoben. Im Wildpark freuen sich die Tiere auf zahlreiche Besucher. Zwar ist die Innenstadt an diesem Tag für PKW gesperrt, ein Shuttleservice pendelt jedoch zwischen Innenstadt und Wildpark, sodass die Eselmarktgäste bequem hin und her fahren können. Die Jüngsten dürfen sich auf eine Hüpfburg, Kinderschminken und weitere Aktionen freuen. Die Diakoniestation St. Mauritius veranstaltet im Rahmen des Eselmarktes einen Tag der offenen Tür. Anlass ist das fünfjährige Bestehen der Einrichtung, die ehemals die Schwesternstation war. In den Räumen am Giesseturm 3 werden heiße Waffeln, Kaffee sowie Aroma-Handmassagen angeboten. Für Fragen und Beratungen rund um Pflege und Betreuung steht die Pflegedienstleitung zur Verfügung. Ziel der ambulanten Pflege ist ein möglichst langes selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden. Seit über einem Jahr erweitert ein Menü-Service, den die Diakoniestation in Kooperation mit der Seniorenwohnanlage in der Paschenburg anbietet, das Angebot. Die Seniorenwohnanlage präsentiert sich am 24. April ebenfalls auf dem Eselmarkt. Hier gibt es neben Naschereien aus der hauseigenen Küche auch die Paschenburger Hochkegelbahn auszuprobieren. Abgerundet wird das Programm des Eselmarktes durch die vielfältigen kulinarischen Angebote an diesem Tag. Ob süß, herzhaft, außergewöhnlich, kalt oder warm: Hier kommt jeder auf seine Kosten. (ypw)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.