Kritik an Ausbildermangel

Feuerwehren im westlichen Kreis Northeim verlieren Aktive

+
Ehrungen: Diese Mitglieder sind schon seit 40 Jahren in den Feuerwehren im Kreisbrandabschnitt-West aktiv.

Uslar/Bodenfelde/Hardegsen. Die Feuerwehren im Brandschutzabschnitt West (Uslar, Hardegsen und Bodenfelde) melden weiterhin rückläufige Zahlen sowohl bei den Aktiven als auch bei den Jugendwehren und den Kinderfeuerwehren.

Mit einem Rückgang von 69 ist der Negativtrend bei den Aktiven am größten: In den 32 Ortswehren des Abschnitts waren im Vorjahr noch 1307 gemeldet. In den Jugendfeuerwehren sind 99 Jungen und 54 Mädchen aktiv, 14 weniger als im Jahr zuvor. In den Kinderfeuerwehr sind 21 Mädchen und 43 Jungen aktiv, neun weniger als 2014.

Während der Abschnittsversammlung in Hevensen sprach der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Nico Michalak (Sohlingen) erneut von einem zunehmenden Rückgang der Mitgliederzahl in den Jugendwehren. Häufige Ursachen dafür sind laut Michalak, dass sich die Jugendlichen auch anderweitig engagieren, zum Beispiel in Vereinen, sowie der allgemeine Rückgang der Einwohnerzahlen. Häufig hätte die Jugend aber einfach auch keine Lust, berichtete Michalak.

Die Einsatzzahlen für die 32 Ortsfeuerwehren stiegen um 20 auf 345 im Jahr 2015 an. Es gab drei Großbrände (2014: 6), 6 Mittelbrände (10), 18 Kleinbrände (12), 12 Entstehungsbrände (18), 38 nachbarliche Löschhilfen (86), 244 Hilfeleistungen (161) und 24 Blinde Alarme (32). Abschnittsleiter Meyer erinnerte vor allem an den Großbrand im Juni bei der Firma ProFagus in Bodenfelde. Die Löscharbeiten dauerten zwei Tage.

Meyer berichtete außerdem über die Wettbewerbe und die Lehrgangstätigkeit. Kreisbrandmeister Bernd Kühle kritisierte in dem Zusammenhang, dass mangels Ausbildern zurzeit nur die Hälfte der Lehrgänge an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Celle gedeckt werden könne. Der Mangel an Einsatzkräften führte laut Kreisbrandmeister bereits dazu, dass sich die Feuerwehren Angerstein und Nörten-Hardenberg zusammengeschlossen haben. Außerdem stieg bei den Einsatzkräften die Zahl von Betroffenen mit posttraumatischen Belastungen auf aktuell acht Prozent.

Bei den Wahlen bestätigten die Wehrchefs einmütig Abschnittsleiter Meyer und wählten den ehemaligen Hardegser Stadtbrandmeister Hans-Werner Vogt zum Schriftführer.

40 Jahre aktiv in der Wehr

Bei den Ehrungen während der Abschnittsversammlung wurden für 40 Jahre Dienst im Feuerlöschwesen folgende Feuerwehrleute mit dem Niedersächischen Ehrenzeichen ausgezeichnet (Bild): Aus dem Gebiet der Stadt Uslar Reinhard Borchert, Martin Hennies, Martin Hildebrand-Macher, Volker Ruwisch, Reiner Dörnte, Hubert Kassner, Dieter Brand, Wilhelm Filmer, Frank Jörn, Jürgen Hennecke und Fritz Gobrecht, aus dem Gebiet der Stadt Hardegsen Jörg Hartmann, Fredi Wolter, Horst Jastremski, Henning Ropeter und Axel Meyer.

Das Niedersächsische Ehrenzeichen für 25 Jahre Dienste im Feuerlöschwesen erhielten Ines Meyer, Mark Beermann, Thomas Melching, Thomas Kunze, Tim Koch, Tobias Herwig, Marcus Gerke, Markus Heiermann, Sven Dreier und Nico Michalak (alle Stadtgebiet Uslar) sowie Heiko Hellwig und Mike Müller (Stadtgebiet Hardegsen).

Für sein Engagement und als langjähriger Kreisausbilder erhielt Manfred Kohrs aus Lutterhausen die silberne Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbands Northeim.

Beförderungen

Befördert wurden:

• zum Hauptbrandmeister Nils Utermöhle, Schönhagen, und Ernst-Hartwig Spangenberg, Lutterhausen

• zum Brandmeister Sven Werner, Offensen, Andre Weißmann, Trögen/Üssinghausen und Jörg Hartmann, Ellierode

• zum ersten Hauptlöschmeister Sven Körber, Verliehausen, Mario Mirth, Hevensen, Sascha Jacobi, Nienover, und Eckhard Hübner, Ellierode

• zum Hauptlöschmeister Peter Kanigs, Delliehausen, Fabian Niedermeyer, Vahle, Olaf Weißmann, Espol, und Michael Koffre, Gladebeck

• zum Oberlöschmeister Marcus Gerke, Ahlbershausen, und Jan-Georg Gobrecht, Schoningen

• zum Löschmeister Andre Schüddekopf, Schlarpe, Olaf Severitt, Schoningen, Fabian Konrad, Offensen, Martin Schietzoldt, Vahle, und Sebastian Wulf, Hettensen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.