Firmen investieren - Landkreis gibt Geld dazu

Northeim. Die Nachfrage von kleinen und mittleren Unternehmen im Kreis Northeim nach einer Förderung ihrer Investitionen über das so genannte KMU-Förderprogramm ist nach wie vor hoch. Jetzt übergab Landrat Michael Wickmann erneut Schecks an zwei Betriebe mit einer Zuschuss-Gesamtsumme von fast 67.400 Euro.

Bezuschusst wurden mit 37.600 Euro der Kauf eines neuen vollhydraulischen Lkw-Ladekrans durch die 50 Mitarbeiter zählende Firma Henkel Bedachungen in Moringen sowie mit 29.775 Euro die Anschaffung eines zusätzlichen CNC-Bearbeitungszentrum durch die Firma GUKO Sondermaschinen in Volpriehausen. Letztere beschäftigt acht Mitarbeiter.

Seit Beginn der kommunalen Förderung im November 2007 wurden laut Kreisverwaltung im Landkreis Northeim insgesamt 56 kleine und mittlere Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Investitionsvorhaben unterstützt. Gezahlt wurden bislang rund drei Millionen Euro an Zuschüssen, insgesamt betrug das Investitionsvolumen der Firmen fast 15 Millionen Euro.

Gespeist wird der Fördertopf zur kommunalen Investitionsförderung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) je zur Hälfte aus Geld der Europäischen Union und aus Eigenmitteln des Landkreises. Jährlich kann der Landkreis bis zu 714.000 Euro an Zuschüssen als Wirtschaftsförderung vergeben. Bis zu 25 Prozent der Investitionssumme kann bezuschusst werden, allerdings nur maximal 150.000 Euro pro Unternehmen.

Die geförderten Unternehmen haben sich dabei laut Kreisverwaltung über den Zeitraum von drei Jahren zur Schaffung von 84 zusätzlichen Dauerarbeitsplätzen sowie zur Sicherung von rund 1000 Dauerarbeitsplätzen verpflichtet.

Für kleine und mittlere Unternehmen aus dem Kreisgebiet besteht noch bis zum 31. Dezember 2013, dem Ende der aktuellen EU-Förderperiode, die Möglichkeit einer Bezuschussung. (goe)

Infos für Betriebe: Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung unter Tel. 05551-9149913 oder 05551-9149912

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.