Förderverein Stadthalle nimmt 3200 Euro ein

Spender und Vorstand vereint: Im Einsatz für die Stadthalle waren (von links) Vorstandsmitglied Harald März, Michael Eilers (KSN), Ilona Wilhelmsen (Chormitglied White Gospel), Ditmar Goll (Northeimer Nachwuchs Orchester) und Fördervereins-Chef Volker Behling. Foto: Schrader

Northeim. Bei "Northeim Klassik trifft auf Northeim Pop" verzichteten die Künstler zugunsten des Fördervereins auf ihre Gagen.

Northeim. Mit der erfolgreichen Pilotveranstaltung „Northeim Klassik trifft Northeim Pop“ hat der Förderverein der Stadthalle ein finanzielles Polster für zukünftige Veranstaltungen erhalten. Allein durch den Gagenverzicht der Akteure hat der Verein abzüglich Hallenmiete und Gema 3200 Euro Gewinn beim Kartenverkauf eingespielt.

„Dieses Geld und die Einnahmen aus dem Getränkeverkauf werden wir für weitere Projekte verwenden“, kündigte der Fördervereins-Chef Volker Behling an. Er dankte dem Northeimer Nachwuchs Orchester, dem Chor Whitgospel, der Band Mehrtürer und dem Sänger Dennis Haberlach, die alle auf ihre Gage verzichtet haben.

Neues Programm

Der Verein hat für 2016 ein vielfältiges Jahres-Kulturprogramm vor, mit dem er in Zusammenarbeit mit der Stadt Northeim ein breites Publikum ansprechen will:

Schon am 22. März präsentiert der Verein das „Thank-You-Northeim-Konzert“ von Tony Christie mit seiner irischen Band. Der Weltstar mit irischen Wurzeln hatte kürzlich im Northeimer Stockfisch-Tonstudio eine bemerkenswerte CD mit irischen Folksongs aufgenommen und dabei die Stadt und ihre netten Bewohner so liebgewonnen, dass er zu einem Sonderkonzert wiederkommen wird.

Noch keinen festen Termin gibt es für die (Sch)laue Sommernacht der Northeimer Literatur, ein in der Planung befindliches Literaturprojekt in Kooperation mit den Buchhandlungen, der Literaturkirche Schnedinghausen und der Stadtbücherei. Ein Wiedersehen mit dem Komiker Karl Dall gibt es am 29. Oktober.

Neuauflage

Die Neuauflage des Formats „Northeim Klassik trifft Pop“ ist für den 19. November geplant. Eine Woche später, am 26. November, wird das hessische Comedy-Duo „Badesalz“ die Kreisstadt wieder einmal verunsichern. Mit dem Ohnsorg Theater, dem Theater am Kurfürstendamm und Matthias Riechling soll 2017 der ehemalige Northeimer Theaterring als Kulturkreis Stadthalle Northeim wiederbelebt werden. Alle Veranstaltungen werden natürlich in der Stadthalle Northeim stattfinden. (zsv)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.