Höxter: Paar soll mindestens zwei Frauen misshandelt und getötet haben

1 von 10
2 von 10
3 von 10
Ein Polizist mit einem Hund an der Leine läuft am 02.05.2016 in Höxter (Nordrhein-Westfalen) auf dem Grundstück vor dem Haus des beschuldigten Ehepaares. Das mutmaßlich für den Tod einer 41-Jährigen verantwortliche Paar aus Höxter soll ein weiteres Tötungsdelikt gestanden haben. Foto: Marcel Kusch/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
4 von 10
Mitarbeiter der Spurensicherung gehen am 02.05.2016 in Höxter (Nordrhein-Westfalen) am Haus des beschuldigten Ehepaares vorbei. Das mutmaßlich für den Tod einer 41-Jährigen verantwortliche Paar aus Höxter soll ein weiteres Tötungsdelikt gestanden haben. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Polizeikreisen. Die Staatsanwaltschaft Paderborn wollte dies zunächst weder bestätigen noch dementieren. Foto: Marcel Kusch/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10
In diesem abgelegenen Haus in Höxter wurde die Frau gefangen gehalten und misshandelt. Foto: Marcel Kusch
9 von 10

Höxter/Bad Gandersheim. Ein Paar aus Höxter soll mehrere Frauen, darunter auch eine 41-Jährige aus Bad Gandersheim (Kreis Northeim) auf seinem Gehöft grausam misshandelt haben - zwei Opfer starben.

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Launige Reden beim Sebastiansschmaus

Launige Reden beim Sebastiansschmaus

Hoch her ging es wieder beim Sebastiansschmaus der Northeimer Schützen. Unter dem Motto "Auf, ihr fröhlichen Schützen - …
Launige Reden beim Sebastiansschmaus
Eintracht Northeim startet mit Ball ins Jubiläumsjahr

Eintracht Northeim startet mit Ball ins Jubiläumsjahr

Eintracht Northeim startet mit Ball ins Jubiläumsjahr