Höxter: Paar soll mindestens zwei Frauen misshandelt und getötet haben

1 von 10
2 von 10
3 von 10
Ein Polizist mit einem Hund an der Leine läuft am 02.05.2016 in Höxter (Nordrhein-Westfalen) auf dem Grundstück vor dem Haus des beschuldigten Ehepaares. Das mutmaßlich für den Tod einer 41-Jährigen verantwortliche Paar aus Höxter soll ein weiteres Tötungsdelikt gestanden haben. Foto: Marcel Kusch/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
4 von 10
Mitarbeiter der Spurensicherung gehen am 02.05.2016 in Höxter (Nordrhein-Westfalen) am Haus des beschuldigten Ehepaares vorbei. Das mutmaßlich für den Tod einer 41-Jährigen verantwortliche Paar aus Höxter soll ein weiteres Tötungsdelikt gestanden haben. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Polizeikreisen. Die Staatsanwaltschaft Paderborn wollte dies zunächst weder bestätigen noch dementieren. Foto: Marcel Kusch/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10
In diesem abgelegenen Haus in Höxter wurde die Frau gefangen gehalten und misshandelt. Foto: Marcel Kusch
9 von 10

Höxter/Bad Gandersheim. Ein Paar aus Höxter soll mehrere Frauen, darunter auch eine 41-Jährige aus Bad Gandersheim (Kreis Northeim) auf seinem Gehöft grausam misshandelt haben - zwei Opfer starben.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Gustav-Wegner-Stadion in Northeim von Hochwasser bedroht
Feuerwehr-Großeinsatz am Mittwochnachmittag am Northeimer Gustav-Wegner-Stadion: Die unmittelbar nebenan fließende …
Gustav-Wegner-Stadion in Northeim von Hochwasser bedroht
Hochwasser nach Dauerregen im Kreis Northeim
Northeim: Hochwasser an Leine und Rhume, die Feuerwehren sind vor allem in der Stadt Northeim im Dauereinsatz.
Hochwasser nach Dauerregen im Kreis Northeim