Wet-T-Shirt-Contest und Sandria 

Ausgelassene Stimmung bei Mallorca-Party am Freizeitsee in Northeim

Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
1 von 19
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
2 von 19
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
3 von 19
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
4 von 19
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
5 von 19
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
6 von 19
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
7 von 19
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
8 von 19
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee
9 von 19
Mallorca-Party am Northeimer Freizeitsee

Northeim. Im „Malle-Feeling“ präsentierte sich der Nordstrand des großen Northeimer Freizeitsees am Samstag. 

Bei dem schweißtreibenden Event mit den Stars aus dem Bierkönig und dem Megapark kamen die Fans von Partymusik, Sangria-Eimern und Wet-T-Shirt-Contests voll auf ihre Kosten. Neben Isi Glück (Foto) sorgten unter anderem Ikke Hüftgold, Ingo ohne Flamingo, Maurice Haase und das Wolfgang-Petry-Double Martin Rose für ausgelassene Stimmung. Durch das Programm, das erst in den frühen Morgenstunden endete, führte Lokalmatador Alex Stark.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Großbrand in Relliehausen in Dassel
Ein Gebäude der Universität Göttingen am Standort Dassel stand in Flammen.
Großbrand in Relliehausen in Dassel

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.