Straßenkarneval in Hollenstedt lockte hunderte Besucher

Straßenkarneval in Hollenstedt lockte hunderte Besucher
1 von 36
Straßenkarneval in Hollenstedt lockte hunderte Besucher
2 von 36
Straßenkarneval in Hollenstedt lockte hunderte Besucher
3 von 36
Straßenkarneval in Hollenstedt lockte hunderte Besucher
4 von 36
Straßenkarneval in Hollenstedt lockte hunderte Besucher
5 von 36
Straßenkarneval in Hollenstedt lockte hunderte Besucher
6 von 36
Straßenkarneval in Hollenstedt lockte hunderte Besucher
7 von 36
Straßenkarneval in Hollenstedt lockte hunderte Besucher
8 von 36
Straßenkarneval in Hollenstedt lockte hunderte Besucher
9 von 36

Hollenstedt. Bei Sonnenschein und mit viel guter Laune feierten die Karnevalsfreunde Hollenstedt ihren Straßenkarneval.

Weit über 1500 Besucher feierten mit und feuerten die 29 Gruppen mit ihren 500 Teilnehmern des Karnevalsumzuges an. Vorne weg fuhr das Prinzenpaar Manuela I. und Thomas II. in ihrem Wagen. 

Für Stimmung sorgten der Spielmannszug des Jägercorps Northeim sowie die Fanfarenzüge aus Bilshausen und Einbeck. 

Start und Ziel war erstmals der Sportplatz, auf dem die Karnevalisten ein riesiges Festzelt für die anschließende Party aufgestellt hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Feuerwehr und THW sichern Deich in Northeim 
Die Rhume in Northeim ist wegen des tagelangen Dauerregens über die Ufer getreten. Im Stadion von Eintracht Northeim …
Feuerwehr und THW sichern Deich in Northeim 
Über 250 Gäste beim Neujahrsball des FC Eintracht Northeim
Northeim. Über 250 Gäste kamen zum diesjährigen Neujahrsball des FC Eintracht Northeim.
Über 250 Gäste beim Neujahrsball des FC Eintracht Northeim

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.