Beherztes Eingreifen

Frau und Cousin retten 24-Jährige vor dem Ertrinken

Förste. Mit einer beherzten Rettungsaktion an einem Kiesteich zwischen Förste und Eisdorf (Kreis Göttingen) haben zwei Menschen einer 24-Jährigen das Leben gerettet.

Eine 22-jährige Frau aus Seesen und ihr zwölfjähriger Cousin wurden am Montag gegen 13.50 Uhr am Teich auf eine schwimmende Frau aufmerksam, als diese plötzlich mit den Armen zu rudern begann und um Hilfe rief.

Die 22-Jährige alarmierte sofort Rettungsdienst und Polizei und sprang mit ihrem Cousin ins Wasser. Wenig später ergriffen beide die Frau und brachten sie ans Ufer, wo der Notarzt und ein Rettungswagen eintrafen. Die angeforderte Feuerwehr Förste brauchte nicht mehr einzugreifen.

Die 24-jährige Frau erlitt nur eine leichte Unterkühlung und konnte nach der ärztlichen Untersuchung den Einsatzort selbst verlassen. Die örtliche Polizei lobte das mutige Verhalten der Retter ausdrücklich. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.