Frühjahr belebt den Arbeitsmarkt im Kreis Northeim

Northeim. Auch zum Ende des ersten Quartals zeigt sich der Arbeitsmarkt im Landkreis Northeim in guter Verfassung. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Punkte auf 6,6 Prozent. Im Vorjahr lag sie noch bei 7,0 Prozent.

Zwar gingen die Arbeitslosenzahlen im Zuge der Frühjahrsbelebung weniger stark zurück als in Vorjahren. Dafür waren aufgrund der milden Witterung in den Monaten zuvor auch weniger Menschen aus Außenberufen in die Arbeitslosigkeit entlassen worden, schreibt die Arbeitsagentur.

Insgesamt waren im Landkreis Ende März 4657 Menschen arbeitslos, 81 weniger als im Februar und 224 weniger als vor einem Jahr. Die Quote von 6,6 Prozent ist eine der niedrigsten März-Quoten seit langer Zeit.

Trotzdem gebe es einen Wehrmutstropfen, sagte Klaus-Dieter Gläser, Chef der Arbeitsagentur Göttingen. Gesucht würden meist Fachkräfte. 47 Prozent der bei der Agentur und den Jobcentern arbeitslos Gemeldeten hätten jedoch keine abgeschlossene Ausbildung. (goe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.