1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim

Führungstrio ist komplett

Erstellt:

Von: Kathrin Plikat

Kommentare

Führungstrio: Von links Polizeioberrat Marc-Dennis Pülm, Polizeidirektorin Maren Jäschke und Polzeirätin Vanessa Pleiß-Schütte.
Führungstrio: Von links Polizeioberrat Marc-Dennis Pülm, Polizeidirektorin Maren Jäschke und Polzeirätin Vanessa Pleiß-Schütte. © Polizei Northeim

Zwei neue Gesichter bei der Polizeiinspektion Northeim

Northeim – Neue Gesichter bei der Polizeiinspektion Northeim: Mit Polizeioberrat Marc-Dennis Pülm ist das Führungstrio um Polizeidirektorin Maren Jäschke, Leiterin der Polizeiinspektion, jetzt wieder komplett. Bereits seit September leitet Polizeirätin Vanessa Pleiß-Schütte den Zentralen Kriminaldienst (ZKD) bei der Polizeiinspektion Northeim.

Die Northeimerin Pleiß-Schütte durchlief nach der Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei mehrere Stationen in der Polizeidirektion Göttingen. Die 45-Jährige war unter anderem mehrere Jahre als Einsatzführerin sowie Dienstabteilungsleiterin in Northeim und Göttingen tätig, bevor sie 2019 ihr Masterstudium an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster aufnahm, heißt es weiter. Nach ihrem Abschluss 2021 war sie als stellvertretende Leiterin des Zentralen Kriminaldienstes (ZKD) in der PI Göttingen tätig, von wo aus sie im September dieses Jahres nach Northeim wechselte. Hier leitet sie die nun Geschicke des ZKD und ist zudem die Stellvertreterin von Inspektionsleiterin Maren Jäschke.

Der Posten des Leiter Einsatz wurde mit Polizeioberrat Marc-Dennis Pülm Mitte November neu besetzt. Der 44-jährige Osteroder begann nach der Ausbildung seinen Dienst in der Bereitschaftspolizei an den Standorten Lüneburg und Göttingen. Vor seinem Aufstieg in den höheren Dienst war Pülm bereits Angehöriger der Polizeidirektion Göttingen. Dort arbeitete er in verschiedenen Funktionen im Einsatz- und Streifendienst in Hildesheim und Osterode, in der Leitstelle und im Zentralen Kriminaldienst der Polizei Göttingen. Von 2014 bis 2016 absolvierte er sein Masterstudium an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster. Nach dem Aufstieg in den höheren Dienst war Pülm laut Pressemitteilung verantwortlich für die Fortbildung von Führungskräften, für die Bewältigung von Sonderlagen und an der Polizeiakademie Niedersachsen tätig. Anschließend übernahm der 44-Jährige die Leitung des Studiengebiets für die Bereiche Polizeitraining, Sport und EDV-Anwendungen.

In seiner Freizeit engagiert sich der Polizeibeamte ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr.  (kat)

Auch interessant

Kommentare