1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim

Landkreisjugendstiftung unterstützt 35 Projekte in verschiedenen Bereichen

Erstellt:

Von: Olaf Weiss

Kommentare

Zwei Hände halten Geldscheine über einer Menge ausgebreiteter weiterer Geldscheine.
Symbolbild © Jens Büttner/dpa

Der Vorstand der Jugendstiftung des Landkreises Northeim hat die Unterstützung von 35 Projekten befürwortet. Über 350 000 Euro wendet die Stiftung dafür auf.

Northeim – Empfänger der größten Einzelförderung ist der Kreisjugendring. Er erhält in den Jahren 2022 bis 2025 insgesamt 192 800 Euro für den Aufbau einer hauptamtlichen Geschäftsführung.

Auch der Landkreis fördert das. Der Kreistag hatte aber zur Bedingung gemacht, dass sich der Kreisjugendring auch bei der Jugendstiftung um Geld bemüht.

Diese Städte, Gemeinden und Institutionen haben neben der Jugendstiftung Förderzusagen von der Jugendstiftung erhalten:

- Gandersheimer Domfestspiele gGmbH: 30 000 Euro für die Förderung der „Inszenierung des Kinder- und Familienstücks „Die Schatzinsel“.

- Sportjugend im KSB Northeim-Einbeck: 20 000 Euro sowie eine Ausfallbürgschaft bis zu 5000 Euro das Projekt Swim & Run im Freibad Düderode.

- Stadt Bad Gandersheim: eine Ausfallbürgschaft von bis zu 13 800 Euro für die Open-Airport-Party und 2000 Euro für das Ferienprogramm.

- Jugendbeirat der Stadt Northeim: eine Ausfallbürgschaft von bis zu 10 000 Euro für das Kinder- und Jugendfestival auf der Waldbühne.

- Stadt Einbeck: 5500 Euro für das Projekt „Verlässliche Ferienbetreuung von Grundschülern in den Sommerferien 2022“, außerdem 4200 Euro für das Projekt Ferienpass, 1500 Euro für das Weltkindertagsfest und 800 Euro für das Projekt Kindermitmachkonzerte für Familien.

- Stadt Moringen: 5000 Euro für das Projekt Soccer-/ und Basketballcourts und 1700 Euro für das Ferienprogramm 2022.

-  Stadt Uslar: 3600 Euro für das Projekt „Qualifizierte Betreuung für Kita- und Grundschulkinder in den Sommerferien und 2300 Euro für das Projekt Jugendaustausch zur Förderung der Partnerschaft in Schwangau.

- Verein Mutig Einbeck: 6100 Euro für die Förderung des offenen Angebots zur Nachhilfe ohne Anmeldung und Kostenbeitrag.

- Institut für angewandte Kulturforschung: 4800 Euro für das Projekt Sosolya Undugu – ein Jugendtanztheaterprojekt.

- Katholische Pfarrgemeinde St. Martin, Nörten: 4700 Euro für die Kinder- und Jugendfreizeit in Cuxhaven.

- Förderverein der Kleeblattgrundschule Dassel: 4300 Euro für die Beschaffung von Spielgeräten für den Schulhof.“

- Gemeinde Bodenfelde: 4000 Euro für das Projekt Nachhaltiger Jugendtreff im Freien.

- Gemeindejugendpflege Bodenfelde und Stadtjugendpflege Uslar: 3800 Euro für die Ferienprogramme 2022.

- Verein Terne Rroma Südniedersachsen: 3000 Euro für das Projekt Ferner Traum 2.

- Verein Stadtpartie Einbeck: 3000 Euro für den Kinderkunsttag.

- Verein Römerschlacht am Harzhorn: 2500 Euro für das Projekt Römer und Germanen – Kinder-Jugend-Familienwochenende.

- Reitverein Weser-Solling Bodenfelde: 2200 Euro für die Anschaffung eines neuen Schulpferdes.

- Stadt Hardegsen: 2100 Euro für das Projekt Jugendcafé.

- Gemeinwesenarbeit Star gGmbH: 2000 Euro für das „Stadtfest „Bunter Moritz“in Bad Gandersheim.

- Verein Kopf voller Ideen: 2000 Euro für das Projekt Songs für Coole Kids.

- Gemeinde Katlenburg-Lindau: 1800 Euro für das Ferienprogramm 2022 und 270 Euro für Erste-Hilfe-Kurse.

- Praeteritum gGmbH: 2000 Euro für das Comic-Projekt „Roswitha und Paffi“.

- Flecken Nörten-Hardenberg: 1900 Euro für das Ferienprogramm.

- Stadt Hardegsen: 1800 Euro für das Ferienprogramm.

- Stadt Dassel: 1700 Euro für das Ferienprogramm in den Sommerferien.

- Tennisverein Nörten-Hardenberg: 1500 Euro zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit.

- Burgbergschule Katlenburg: 600 Euro für das Projekt Zirkus-Projektwoche.  (ows)

Auch interessant

Kommentare