Die Bilanz des Unwetters

Gewitter mit Starkregen: Schlamm, Blitze und Unfall mit Regionalbahn

+
Ist mit einem Baum zusammengestoßen: Eine Regionalbahn bei Herzberg.

Delliehausen/Wachenhausen/Sudheim. Ein kräftiges Gewitter mit Starkregen hat am Dienstag im Kreis Northeim für Einsätze der Feuerwehr gesorgt. Bis in den Abend waren die Einsatzkräfte unterwegs.

Aktualisiert um 9.20 Uhr: Am Nachmittag kurz nach 17 Uhr hatte ein Blitzschlag in Delliehausen einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Dort hatte ein Blitz in ein Gebäude eingeschlagen. Laut Feuerwehr soll es sich um einen „kalten Blitz“ gehandelt haben. Die Feuerwehr konnte nach kurzer Zeit wieder einrücken. 

Schlamm in Wachenhausen: Von einem Feld kamen die Wassermassen und die braune Brühe.

Schlamm vom Feld

Ab kurz vor 18 Uhr am Dienstagabend waren diverse Feuerwehren im Raum Katlenburg-Lindau im Einsatz. In Wachenhausen war die Talstraße nach starkem Regen durch Schlamm verunreinigt. Von einem Feld kamen Wassermassen und Schlamm und bedeckten die Straße, Einfahrten und Bürgersteige, wie Katlenburgs Gemeindebrandmeister Sven Helmold berichtet. Um den Schlamm entfernen zu können, kamen wasserführende Feuerwehrfahrzeuge aus Katlenburg, Berka, Lindau, Gillersheim und Wachenhausen, teils im Pendelverkehr, zum Einsatz. 

Blitzschlag an Schule

Hier hat der Blitz eingeschlagen: Ein Baum auf dem Schulhof der Kardinal-Bertram-Schule in Sudheim.

In Sudheim war die Feuerwehr an der Kardinal-Betram-Schule gegen 19.30 Uhr im Einsatz. Dort hatte ein Blitz in einen Baum eingeschlagen und diesen beschädigt. Wie die Feuerwehr Sudheim berichtet, musste der Baum aus Sicherheitsgründen stückweise mit Hilfe der Drehleiter abgetragen werden. 

Unfall mit Zug 

Im Nachbarlandkreis Göttingen sind nahe Herzberg in Folge von Starkregen und Sturm Bäume umgestürzt, wie der Kreisfeuerwehrverband Osterode berichtet. Eine Regionalbahn ist um 17.40 Uhr trotz eingeleiteter Notbremsung mit den Bäumen kollidiert, berichtet Pressesprecher Markus Herzberg. Alle Reisenden und der Lokführer blieben unverletzt. 

In einem anderen Artikel haben wir alle Infos zu den Auswirkungen der Unwetter in der Region zusammengetragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.