Erweiterungsbau liegt im Zeitplan

Grundschule Echte: Anbau nimmt Gestalt an

+
Etappenziel erreicht: Der Grundschul-Anbau in Echte hat am Freitag mit Gästen von Planungsbüro, Bauunternehmen, Grundschule und Politik Richtfest gefeiert. Bis zum Sommer soll alles fertig sein.

Echte. Bis zum Start des neuen Schuljahres nach den Sommerferien soll alles fertig sein: Der Anbau der Grundschule Altes Amt in Echte konnte am Freitag Richtfest feiern.

Die gute Nachricht: Damit liegt das Bauprojekt, das zwei neue Klassenräume für die Grundschüler beinhaltet, voll im Zeitplan.

„Die Vorfreude wächst. Wir hätten nicht gedacht, dass das jetzt alles so schnell geht“, sagt Sandra Gareiß, Schulleiterin der Grundschule, im Gespräch mit der HNA. Der schnelle Baufortschritt ist vielen Menschen in der Region bereits aufgefallen – gut 50 Gäste waren zum Richtfest auf den Schulhof gekommen.

Laut Bürgermeister Jens Meyer sei jetzt ein Zwischenziel erreicht. „In der kommenden Woche wird das Dach geschlossen und anschließend der Kran abgebaut. Bis zum Schuljahresbeginn sollen die Räume dann bezugsfertig sein.“ Der Verwaltungschef dankte den Bauunternehmen für die bislang reibungslose Arbeit, ebenso aber den Mitarbeitern der Verwaltung und der Politik für die gute Arbeit und Unterstützung des Vorhabens. „Es kommt nicht oft vor, dass wir hier in der Gemeinde Richtfest für einen Erweiterungsbau an einer Grundschule feiern.“

Große Vorfreude gibt es auch unter den Grundschülern, die im Sommer Zuwachs aus Düderode bekommen. Sie hatten eigens für das Richtfest ein Lied einstudiert, in dem auch auf amüsante Weise Gareiß und Meyer vorkamen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.