8000 Pferdestärken und ein Wal

Temperamentvolles Hamburger Duo „Nervling" eroberte Zuhörer im Sturm

Temperamentvoll: Moira Serfling und Tom Baetzel bilden das Duo Nervling, das in der Alten Brauerei ein furioses Konzert gab. Foto: Eriksen

Northeim. „Ich hoffe, es ist o.k., dass wir Euch duzen. Wer damit ein Problem hat, kann es hinterher mit uns ausdiskutieren“, sagte Sängerin und Musikerin Moira vom Duo Nervling zu Beginn des Konzertes in der Alten Brauerei.

Mit Charme, enormer Bühnenpräsenz und überbordender guter Laune eroberte sie die Zuhörer im Sturm, und nach der ersten Nummer lagen alle 44 Besucher ihr und ihrem Partner Tom zu Füßen.

Das hatte viele Gründe. Die Musik ist mitreißend und eingängig, sogar tanzbar, aber nicht beliebig. Das liegt vor allem an den abwechslungsreichen Arrangements, mit Toms souveränem Gitarrenspiel als Basis. Beide haben gute, wandelbare Stimmen und sind sehr experimentierfreudig.

Moira spielt kleine Instrumentaleinwürfe auf verschiedenen Instrumenten. „Ich spiele sie nicht besonders gut“, meinte sie bescheiden, aber sie passten perfekt. Mundharmonika spielt sie allerdings hervorragend und hat eine ganze Batterie davon.

Die Lieder des temperamentvollen Duos haben immer eine Botschaft: Nimm Dich nicht so wichtig. Sei dankbar für Dein Leben. Lasse Dich nicht von anderen zu etwas drängen, was Du nicht möchtest. „Alle Percussion-Elemente, die in der Loop-Station (Effekt-Gerät) gespeichert sind, haben wir auf unserer Weltreise selbst aufgenommen. Nichts ist Computer-generiert“, erklärte Moira. Die 15-monatige Weltreise und die dort entstandenen Songs stehen auf dem Programm der „Welcome Back Tour 2015“. Vor jedem Titel erfuhren die faszinierten Zuhörer wo, wie er entstand. Spannend war der Bericht über eine Meditation in Indien. Besonders geschätzte Reiseziele waren Jamaica und Panama.

Den Duo-Namen hat Tom Baetzel. versehentlich erfunden: „Moira hat ungefähr 8000 PS. Ich bin eher wie ein Blauwal, der ruhig seine Bahn zieht. Am Anfang konnte sie mir schon auf die Nerven gehen.“ In Anspielung auf Moiras Nachnamen Serfling nannte er sie daher einmal einen Nervling.

Die Weltreise-Songs wurden auf dem dritten Album des Duos Nervling „Maracuja In The Corn Viper Sunbeam“ veröffentlicht. Alle Titel wurden unterwegs aufgenommen, meist mit einfacher Technik im Hotelzimmer mit einem Konstrukt aus Kleiderschrank, Matratzen, Kissen und Laken als Kabine. Die Chancen stehen gut, dass Nervling wieder nach Northeim kommt. Das Duo hatte selbst Spaß am Konzert.

Der Abend wurde von Northeimer Musikfreunden mit dem Kulturzentrum Alte Brauerei auf die Beine gestellt. Damit hatte Armin Koch sein letztes Konzert organisiert: „35 Jahre - die sollen reichen.“

www.nervling.com

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.