Hannes Victor und Manfred Falke sanieren ehrenamtlich Ruhebänke

Manfred Falke (oben) und Hannes Victor (rechts) bei der Arbeit: Inzwischen hat das Duo 17 Bänke aufgebessert. Foto: privat/nh

Hillerse. Wer derzeit durch Hillerse spaziert, kann Hannes Victor und Manfred Falke beinahe täglich bei der Arbeit zuschauen. Die zwei Rentner sanieren ehrenamtlich die Ruhebänke der Ortschaft.

Unter den Ortsbewohnern ist das Duo längst bekannt. Einen Spitznamen haben sie auch schon weg: Als „Bänker von Hillerse“ wird das Gespann bezeichnet.

„Eigentlich wollte ich nur eine Bank sanieren“ erklärt Hannes Victor. Aber Manfred Falke war von der Idee so begeistert, dass er die sinnvolle Arbeit sofort unterstützte. Bald waren alle Bänke des Ortes auf dem Prüfstand – das Ergebnis: 38 Sitzgelegenheiten mussten dringend restauriert werden.

17 Bänke inzwischen fertig

Also legten die „Bänker“ los. Seit Mai verschönern sie ihr Dorf. Das kommt vor allem bei den Ortsbewohnern gut an, die sich nicht nur mit anerkennenden Worten bedanken. Ein Unterstützer stellte seinen Auto-Anhänger für Transporte zur Verfügung. Ein anderer spendete spontan 20 Euro. Das Geld können die zwei gut gebrauchen. Vor kurzem gab ein Schraubendreher den Geist auf.

17 Bänke sind inzwischen fertig. Zum Teil unterstützt der ortsansässige Schreiner Armin Sander die handwerkliche Tätigkeit. Leider hat Sander seine alte Hobelbank entsorgt. Nun müssen Victor und Falke ihre Kärcher benutzen, um den üppigen Bewuchs zu entfernen. Mit ihren eigenen Werkzeuge zu hantieren, stört das Gespann aber nicht. Den Bänkern ist wichtig, dass sie einen Beitrag zur Verschönerung des Dorfes leisten.

Ihr tatkräftiger Einsatz inspiriert auch zu neuen Ideen. Da gab es den Vorschlag, Patenschaften für einzelne Bänke zu vergeben. Auch Bankbohlen durch pflegeleichte Kunststoffbohlen zu ersetzen wurde diskutiert. Hier hofft das Duo auf die Mithilfe der Stadt Northeim.

Die Arbeiten an den Bänken sollen im September abgeschlossen sein. Wer weiß, welche nützlichen Ideen dem Duo aus Hillerse dann einfallen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.