Seit 2012 bei der Stadtverwaltung

Bauamt Hardegsen: Döhrel folgt zum 1. Juni auf Schrader

+
Blumen zum Abschied: Der bisherige Hardegser Bauamtsleiter Dirk Schrader (Mitte) mit Bürgermeister Michael Kaiser und der Personalratsvorsitzenden Regina Engelhardt.

Hardegsen. Mark Döhrel wird zum 1. Juni die Fachbereichsleitung III in der Hardegsern Stadtverwaltung übernehmen und wird damit Bauamtsleiter und Chef des Hardegser Bauhofs.

Döhrel, der seit 2012 in der Hardegser Stadtverwaltung arbeitet und bislang im Fachbereich II unter anderem für die Liegenschaftsverwaltung, das Haushaltswesen sowie die Gebühren- und Beitragskalkulation zuständig war, übernimmt damit die Nachfolge von Dirk Schrader, der die Hardegser Stadtverwaltung verlassen wird (wir berichteten).

15 Jahre bei der Stadt

Schrader, der in die Wirtschaft wechselt und als Diplom-Ingenieur bei einem Ingenieurbüro in Rosdorf eine neue Stelle antritt, war 15 Jahre lang bei der Hardegser Stadtverwaltung tätig.

Bei der offiziellen Verabschiedung erinnerte Bürgermeister Michael Kaiser an zurückliegende Baumaßnahmen der Stadt Hardegsen, an denen Schrader als Leiter des Bauamtes verantwortlich mitgewirkt hat. 

Dazu gehören unter anderem die Erschließung des Wannenwegs in Gladebeck, des Sonnenwegs in Hettensen, des Gewerbeparks in Hevensen sowie der Baugebiete Vogelfleck und Stiegsfeld. 

Auch die Dorferneuerungsmaßnahmen in Espol und Gladebeck , die Sanierungsmaßnahmen in den Bereichen „Am Anger“, „Bürgerpark“ und „Schmiedewiese“ sowie der Bau des neuen Busbahnhofs in Hardegsen fielen in die Amtszeit Schraders.

Darüber hinaus leitete er die 2004 gegründeten Stadtwerke und wirkte maßgeblich an der Neukonzeptionierung der Wasserversorgung und dem Neubau mehrerer Trinkwasserhochbehälter im Hardegser Stadtgebiet mit. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.