1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Hardegsen

Während der Interschutz kämpften Hunderte Feuerwehrsportler in Hannover

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Roland Schrader

Kommentare

Bester deutscher Starter: Sören Warzok kehrte erfolgreich von der Interschutz Hannover zurück, wo auch die Firefit Championship Europe für Feuerwehrleute stattfand.
Bester deutscher Starter: Sören Warzok kehrte erfolgreich von der Interschutz Hannover zurück, wo auch die Firefit Championship Europe für Feuerwehrleute stattfand. © Foto: Paul-S-Pixelwelten//Repro: Roland Schrader

Unter den 85 000 Besuchern der Hannoveraner Fachmesse Interschutz, die nach sieben Jahren wieder stattfand, waren auch mehrere Hundert Feuerwehrsportler.

Hardegsen – Sie nahmen während der Messe an den „Firefit European Championships“ teil, die gleichzeitig auf dem Gelände stattfanden. Unter den Sportlern, die an ihre körperlichen Grenzen gingen, waren auch Feuerwehrleute aus dem Stadtgebiet Hardegsen.

Einer von ihnen war der 29-jährige Sören Warzok, der fünf Tage an Wettkämpfen teilnahm. Gleich am Montag schaffte er den Parcours mit Treppenlauf auf dem Haix-Tower (drei Etagen, zwölf Meter hoch), Schlauchpaket hochziehen, Hammerschlagmaschine, Slalomparcours und Schlauchziehen sowie Simulation einer Menschenrettung in 1:25,8 Minuten. Damit belegte er Platz zwei in der Tageswertung. „Damit hatte ich eine neue Bestzeit auf dem Kurs und die Qualifikation für die Europameisterschaft sicher“, freute sich Warzok.

Am Dienstag erreichte er mit der Lion’s-Den-Staffel den 4. Platz in der Qualifikation für die EM und mit Magnus Metje konnte er den Tandem-Tagessieg mit einer 1:33,2 Minuten erlaufen. „Am Mittwoch wollte ich noch einmal alles rausholen und bin nach einem sehr guten Einzellauf leider drei Meter vor dem Ziel gefallen“.

Ab Freitag waren dann die offiziellen Europameisterschaftsläufe. Daran nahmen nur die besten rund 120 Starter teil.

Im Finallauf in der Einzelwertung konnte Warzok mit 1:23.03 Minuten ein paar Ränge erlaufen: In der Wertung der Deutschen Starter siegte Sören Warzok. In der Europameisterschaftswertung sicherte er sich zudem in seiner Altersklasse den 2. Platz und in der Gesamtwertung den 5. Platz.

„Bei so einem starken Starterfeld bin ich mit den Ergebnissen mehr als zufrieden. Ich werde alles daran tun, den Meistertitel zu behalten“, freute sich Warzok.

Am Samstag siegte er abermals im Tandem-Wettkampf mit Magnus. Im Staffel-Wettkampf mit der Lion’s-Den-Staffel erreichte Sören Warzok den vierten 4. Platz.

Auch Anja Riehn bei EM

Anja Riehn aus Hardegsen qualifizierte sich mit einer Einzellaufzeit von 3:02,8 Minuten auch für die EM. Leider lief der EM-Lauf dann nicht so flüssig. Sie kam im Finale mit einer Zeit von 3:22;5 Minuten ins Ziel. Auch in Tandem konnte sich Anja Riehn (37) mit ihrer Partnerin Melanie Schönewald qualifizieren. Im Female-Tandem absolvierte Riehn einen guten Qualilauf in 2:48 Minuten. Im Finallauf konnten sie sich zwar um 10 Sekunden verbessern. Am Ende reichte es aber nicht fürs Podium. (Roland Schrader)

Auch interessant

Kommentare