Cantus Cordis Hardegsen half Organistin bei Weltrekord

Geglückter Rekordversuch: Der Kinderchor Cantus Cordis aus Hardegsen unterstützte die Organistin Nina Irslinger in Norwegen bei ihrem 60-stündigen Orgelmarathon. Foto: privat/nh

Hardegsen. Ein fantastischer Weltrekord-Versuch ist geglückt: 60 Stunden am Stück hat die amerikanisch-norwegische Organistin Nina Irslinger in Arendal (Norwegen) Orgel gespielt.

Unterstützt wurde sie dabei vom Chorensemble Cantus Cordis Hardegsen.

Am Montag, 30. März, um Punkt 22 Uhr war es soweit: Da hatte die Organistin Nina Irslinger mit 60 Stunden Orgelspiel einen neuen Weltrekord aufgestellt. „Und das alles mit Humor, Spielwitz und einer unglaublichen physischen und mentalen Kondition“, berichtet Chorleiter Dr. Gerhard Ropeter.

Rekord zum Geburtstag 

Den alten Rekord von 40 Stunden und 36 Minuten hatte die Organistin damit um sagenhafte 50 Prozent überboten. Ihr Ziel „60 Stunden“ hatte sie sich deshalb gesetzt, weil sie an diesem Tag 60 Jahre alt wurde.

Der Kinderchor Cantus Cordis Hardegsen unterstützte die Organistin drei Tage mit fünf Konzerten und drei Sonderveranstaltungen bei ihrem Rekordversuch. Im vergangenen Jahr hatte sie den Hardegser Chor bereits bei dessen Konzertreise durch Norwegen als Pianistin begleitet.

Das norwegische Publikum zeigte sich begeistert. „Es changierte zwischen stillem Staunen und überschwänglichen Lobeshymnen auf den lupenreinen Gesang der Jugendlichen“, so Ropeter.

Nina Irslinger bedankte sich am Ende überglücklich für die Unterstützung ihrer Freunde aus Hardegsen. Sie hatte ihnen bewusst den Anfang und das Ende des Orgelmarathons zugedacht.

Beim Finale in der vollbesetzten Trefoldighetskirke in Arendal feierte das normalerweise reservierte norwegische Publikum die Organistin nach geglücktem Rekord minutenlang stehend mit frenetischem Applaus.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.