Letzte Chance in einer Sitzung am Freitag

Vorstandsmitglieder fehlen: Dorfgemeinschaftshaus droht die Schließung

+
Mitstreiter gesucht: Die bisherige Vorsitzende des Trägervereins für das Dorfgemeinschaftshaus Ellierode, Marita Falke, und ihr Schriftführer Hans-Hermann Quentin wollen ihr Amt in jüngere Hände geben.

Ellierode. Die Auflösung des Trägervereins und damit die Schließung des Dorfgemeinschaftshauses Ellierode droht.

Grund ist die bisher vergebliche Suche nach neuen Vorstandsmitgliedern.

Der letzte Anlauf für die Vorstands-Neubildung ist die außerordentliche Versammlung am Freitag, 19. Juni. Beginn ist um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus (DGH).

„Wir haben bereits vor einem Jahr angekündigt, dass wir nicht wieder kandidieren werden“, sagte Marita Falke, die seit der Vereinsgründung 2006 als Vorsitzende an der Vereinsspitze steht. Jüngere sollten nachrücken. Auch die übrigen Vorstandmitglieder Gert Heine (Vize-Vorsitzender), Hans-Hermann Quentin (Schriftführer) und Doris Wenzel (Kassenwartin) standen bei der Jahreshauptversammlung im Frühjahr dieses Jahres für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung.

Sollten sich abermals keine Nachfolger finden, würde der Verein aufgelöst. Das Dorfgemeinschaftshaus fiele dann an die Stadt Hardegsen als Eigentümerin zurück. Die Rücknahme wäre aufgrund der Kündigungszeit zum 31. Dezember 2016. Die Stadt hat nach Aussage der Vorsitzenden signalisiert, dass das Gemeinschaftshaus daraufhin geschlossen wird. Zudem gebe es mögliche Kaufinteressenten.

Gestiegenen Kosten stehen eine zurückgehende Zahl an Vermietungen gegenüber. Nach der Auflösung des Spielmannszuges ist die Gymnastikgruppe des Sportvereins die einzige dauerhafte Nutzerin. In den vergangenen zwei Jahren wurde das Haus nur drei- bis viermal für Feiern vermietet. 2012 waren es noch zehn, informierte Marita Falke, die Kraft Amtes Ansprechpartnerin für mögliche Mieter ist.

Das DGH ist ideal für Feiern mit 60 Personen. Entsprechend Besteck und Geschirr sei vorhanden, müsste aber aufgefüllt werden.

Der Verein habe derzeit 40 Mitglieder. Hierzu zählen auch der Sportverein, der Heimatverein der Junggesellenclub und die Feuerwehr. Um die Kosten allein durch Mitgliedsbeiträge zu bestreiten, bräuchte der Verein rund 90 Mitglieder. (zsv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.