Von Unbekanntem entsorgt

Drei getötete Katzen in der Feldmark bei Gladebeck gefunden

+
In der Feldmark wurden drei tote Katzen gefunden. Offensichtlich wurden sie getötet. Bei unserem Foto handelt es sich um ein Symbolbild.

Eine Spaziergängerin hat am Freitagnachmittag in Gladebeck drei getötete Katzen gefunden und daraufhin die Polizei verständigt.

Wie die Polizeiinspektion Northeim mitteilte, wurden die Tiere offensichtlich getötet und von einem Unbekannten „in der Feldmark Gladebeck nahe des Hardegser Wegs entsorgt“. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft zur Aufklärung auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Zeugen, die Angaben zum Tierhalter oder zum letzten Aufenthaltsort der Katzen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeidienststelle Hardegsen, Tel. 05505/2323 oder bei der Polizeiinspektion in Northeim, Tel. 05551/70050 zu melden.  

Im vergangenen Jahr machte ebenfalls eine grausame Tat Schlagzeilen: Im November wurde im Werra-Meißner-Kreis ein Katzenkörper ohne Kopf und ohne Schwanz gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.