500 Gäste feierten ausgelassen die "Oldienight" auf der Burg Hardeg

Hardegsen. Das Team Gladeberg hatte am Samstag zur Oldienight auf die Burg Hardeg eingeladen und über 500 Gäste feierten mit. Zum 17. Mal veranstalteten die Freizeitfußballer die Tanzveranstaltung.

„Wir waren schon beim ersten Mal positiv überrascht und machen deshalb weiter, solange die Gäste es wollen“, sagte Vorstandsmitglied Peter Schliep. Klare Vorstellungen hatte Diskjockey Funbird alias Heiko Weiberg, der für Stimmung im Muthaus-Saal sorgte: „Oldienight bedeutet Hits der 1970er, 80er und 90er Jahre. Helen Fischer mit ihrem Atemlos ist kein Oldie.“

Oldienight auf Burg Hardeg

Oldienight auf Burg Hardeg

Wer aktuelle Charts hören wollte, wurde im Burgkeller von DJ JoCa alias Johannes Carnabuci bedient. Bis in den Sonntagmorgen tanzten und feierten die Musikfans. (zsv)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.