Grundschule Hardegsen:Ganztagsbetrieb kommt

+
Grundschule Hardegsen: Hier soll mit Beginn des Schuljahrs 2020/2021 auch eine Ganztagsbetreuung möglich sein. Der von der Kinderkiste betriebene Hort soll trotzdem erhalten bleiben.

Die Grundschule Hardegsen soll mit Beginn des Schuljahrs 2020/2021 den Ganztagsbetrieb aufnehmen.

Das hat der Rat der Stadt Hardegsen in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Ein entsprechender Antrag soll zum 1. Dezember bei der Landesschulbehörde gestellt werden.

Der Entscheidung des Rates war eine Befragung der Eltern vorausgegangen. 60 Prozent der Eltern, die sich daran beteiligt hatten, wünschten sich laut Hardegser Stadtverwaltung für ihre Kinder eine Nachmittagsbetreuung an vier Tagen in der Woche.

Das Konzept für den Ganztagsbetrieb wurde von einer Arbeitsgruppe erstellt, der nicht nur Vertreter der Stadt Hardegsen und der Grundschule, sondern auch der Elterninitiative Kinderkiste angehören, die den Hardegser Hort betreibt. Politischer Wille ist es in Hardegsen, dass der Hort erhalten bleibt und künftig parallel zum Ganztags-Schulbetrieb angeboten werden soll.

Die Planungen sehen vor, den Hort in der ersten Etage des Schulgebäudes in drei zusammenhängenden Räumen unterzubringen. Darüber hinaus ist der Bau einer Mensa geplant. Bei den dafür notwendigen Bauarbeiten werden die Klassenräume der Schule laut Schulleiter Christopher Grupe aber nicht betroffen sein. Insofern würden sich die Beeinträchtigungen des Schulbetriebes während der Bauzeit in Grenzen halten.

Nach Einführung des Ganztagsbetriebes, wird der reguläre Schulunterricht vormittags von 8 bis 13 Uhr gehen. Kinder, die nicht für den Ganztagsbetrieb angemeldet sind, gehen dann wie bisher nach Hause.

Für Kinder, deren Eltern eine ganztägige Betreuung wünschen, findet dann montags bis donnerstags bis 13.45 Uhr das Mittagessen in der Mensa statt. Danach werden bis 14.30 Uhr mit Betreuung die Hausaufgaben erledigt, und anschließend folgen bis 15.15 Uhr die Nachmittagsangebote, die von Vereinen, aber auch Lehrern betreut werden. Dabei handelt es sich vor allem um sportliche, musikalische oder künstlerisch-kreative Aktivitäten.

Für die Eltern entstehen dabei lediglich Kosten für das Mittagessen, die voraussichtlich bei drei bis vier Euro pro Tag liegen werden. Die Anmeldungen für den Ganztagsbetrieb einschließlich Mittagessen und Nachmittagsangebote sind allerdings bindend. Im Hort, in dem auch Kinder bis 14 Jahre betreut werden, wird im Anschluss an den Schulschluss um 13 Uhr eine Betreuung bis 17.15 Uhr angeboten. Auch hier sind ein gemeinsames Mittagessen, eine Hausaufgabenbetreuung und verschiedene Angebote vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.