Strickcafé stattete Langohren mit Schals aus

Bunte Tiere in neuem Kleid: Eselmarkt lockte die Massen

Hardegsen. Bei bestem Bummelwetter haben mehrere tausend Menschen den fünften Eselsmarkt in Hardegsen besucht.

Zwei Besonderheiten gab es in diesem Jahr: Zum einen hatte die Schar der Hardegser Esel in diesem Jahr Besuch von Hermann. Hermann ist ein orangefarbener Esel aus Wetzlar und die „liebenswerte Besonderheit neuester Wetzlarer Geschichte".

Esel Hermann ist die Galionsfigur für das Bio-Bier „Wetzlarer Esel“, das am Stand der der kleinen Brauerei probiert werden konnte.

Eva-Susanne Janssen, Gemeinschaft der Selbstständigen in Hardegsen, begrüßte deshalb bei der offiziellen Eröffnung des Marktes ausdrücklich den Wetzlarer Gastronomen Jens Hoffmann. Sie verband damit die Aufforderung: „Lassen Sie sich vom Trubel in der Stadt mitreißen.“

Auf die zweite Besonderheit machte Bürgermeister Michael Kaiser beim ersten Eselmarkt seiner Amtszeit aufmerksam. Das Strickcafé hat Esel der Stadt mit Schals ausgestattet.

Die örtlichen Geschäfte hatten ihre Pforten geöffnet. Darüber hinaus stellten zahlreiche Vereine und Institutionen ihre Angebote vor. Dazu gehörten unter anderem die Dancing Donkeys, die tanzenden Esel des Hardegser Sport-Vereins (HSV), die den geselligen Line-Dance mit mehreren Aufführungen vorstellten.

Viel Beifall erhielten aber auch die anderen Bands und Formationen. Dazu zählten unter anderem die Northeimer Jagdhornbläser und die Dudelsack-Spieler der Band Schotten-Rock, die mit ihren Songs die Vorübergehenden in ihren Bann zogen.

Mehrere Märkte 

Marktvogt Gerhard Schulze machte darauf aufmerksam, dass die Stadt die Bezeichnung Marktstadt seit Jahrhunderten zu Recht trägt. Denn der Eselmarkt ist nur einer einer ganzen Reihe von Märkten in diesem Jahr. Sie wird fortgesetzt im Mai mit dem Stadtmarkt, im Juni mit dem Wochenmarkt, im Juli mit dem Gartenfestival, im September mit dem Bauernmarkt und der 1000-Jahr-Feier sowie zum Jahresende mit dem Weihnachts- und Kunsthandwerkermarkt. (zhp)

Auch ein orangefarbenes Tier dabei: Eselmarkt lockte die Massen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.