Polizei fasst einen Tatverdächtigen

23-jährige Frau in Hardegsen bei Streit tödlich verletzt

+
In der Nacht zum Freitag wurde in der Stubenstraße in Hardegsen eine junge Frau getötet. Unser Foto zeigt abgelegte Blumen nach der Tat.

Hardegsen. In der Nacht zum Freitag wurde in Hardegsen (Kreis Northeim) eine junge Frau getötet. Nach Angaben der Polizei war die 23-Jährige gegen 22.20 Uhr von der Arbeit nach Hause gekommen.

Kurz nachdem sie aus ihrem Auto ausgestiegen war, sei es laut Zeugenaussagen wohl zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit einem Mann gekommen, bei der die Frau schwer verletzt wurde. Über die Art der Verletzungen machte die Polizei aus ermittlungstechnischen Gründen keine Angaben. Angeblich soll die Frau niedergestochen worden sein.

Aktualisiert um 16.25 Uhr

Wie die Polizei mitteilte, hatten Anwohner die schreiende und schwer verletzte Frau aus Richtung Kindergarten kommend zunächst die Stubenstraße entlang laufen sehen. Dann sei sie schließlich im mittleren Bereich der Straße auf dem Bürgersteig zusammengebrochen. Einige Anwohner leisteten Erste Hilfe und riefen einen Notarzt. Die junge Frau wurde mit dem Krankenwagen in ein Göttinger Krankenhaus gebracht, wo sie aber ihren schweren Verletzungen erlag.

Im Rahmen der ersten Ermittlungen hat die Polizei bereits einen Tatverdächtigen festgenommen. Hinweise auf ein mögliches Motiv gibt es laut Polizei allerdings bislang noch nicht. Auch über eine mögliche Tatwaffe sei noch nichts bekannt, beschrieb ein Polizeisprecher am Freitagnachmittag den aktuellen Stand der Ermittlungen.

Inzwischen hat der Zentrale Kriminaldienst in Northeim eine 18-köpfige Mordkommission eingerichtet, die die weiteren Ermittlungen in diesem Fall führen wird. Am heutigen Samstag wird entschieden, ob der der Tatverdächtige dem Haftrichter vorgeführt wird. Das teilte Andreas Buick, Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen, auf HNA-Anfrage mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.