Hardegser Feuerwehrsportler kauft den 50 Jahre alten Blitz

Abschied mit einem tränenden und lachendem Auge: Gruppenführer Matthias Kretschmer, der für den Opel Blitz verantwortlich war, überreichte die Autoschlüssel an Thomas Ziaja (re.). Foto: Schrader

Moringen/Hardegsen. Das von der Moringer Feuerwehr ausgemusterte über 50 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug der Marke Opel Blitz hat einen neuen Eigentümer: Der Feuerwehrverein hat das Schmuckstück an den Hardegser Förderverein EurOpas-Challenge verkauft.

Vorsitzender des Fördervereins ist der Berufsfeuerwehrmann und Feuerwehrsportler Thomas Ziaja, der nicht nur an Feuerwehrsportwettkämpfen in der ganzen Welt teilnimmt, sondern selbst seit Jahren eine Challenge auf der Hardegser Burg veranstaltet. „Ich habe schon lange nach einem geeigneten Oldtimer als Aushängeschild gesucht“, sagte Ziaja, der von seinen Kollegen und Freunden liebevoll „Opa“ genannt wird. Bei seiner nächsten EurOpas-Challenge im September 2015 will er den Opel Blitz präsentieren.

Vielleicht wird er das Gefährt im Juni nächsten Jahres zur Interschutz in Hannover mitnehmen, bei der die Weltmeisterschaft der Toughest Firefighter Alive (TFA) - also der stärksten Feuerwehrleute, stattfinden wird.

Die Moringer Feuerwehr ist froh, dass ihr altes Gefährt bei einem Feuerwehrmann und Autoliebhaber gelandet ist, sagte Ortsbrandmeister Dieter Hillemann. Er erhielt von Ziaja die Zusage, dass seine Mitglieder den Opel Blitz besuchen können, wenn sie Sehnsucht haben. Matthias Kretschmer, der bis vor kurzem als Gruppenführer für den Opel Blitz verantwortlich war, übergab die Autoschlüssel an den neuen Eigentümer.

Das Löschgruppenfahrzeug ist nicht das einzige historische Feuerwehrutensil, das Ziaja in seinem Besitz hat. Er hat auch den alten Tragkraftspritzen-Anhänger der Ellieröder Wehr übernommen. (zsv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.