Über 1500 Fahrzeuge pro Jahr

Hardegser Fünf-Sterne-Wohnmobil-Platz im Aufwind

+
Neues Team für den beliebten Hardegser Wohnmobilhafen: Im Rathaus und vor Ort sind (von links) Melissa Meyer, Michael Kaiser, Wiebke Stora und Lüder Lohrengel zuständig. Foto: Roland Schrader

Hardegsen. Der 2010 eingerichtete Wohnmobilhafen in Hardegsen ist eine Erfolgsgeschichte.

Diese Aussage traf Bürgermeister Michael Kaiser, als er die neuen Platzwarte vorstellte. Die Übernachtungszahlen haben sich 2017 im Vergleich zum Gründungsjahr mit 1524 Fahrzeugen nahezu verzehnfacht.

In diesem Jahr wurden bis August bereits 1009 Übernachtungstage gezählt. Eine Auswertung über die Junizahlen gibt Aufschluss, woher die Gäste kommen: Von den 200 Fahrzeugen stammen die meisten (155) aus Deutschland, 91 davon aus Süddeutschland (Nord: 50). Niederlande (11). Schweden (9) und Frankreich (7) führten die Liste der auswärtigen Gäste an.

15 Stellplätze

In den Wohnmobilen reisten im Juni überwiegend Paare (119). Außerdem übernachteten 26 Singles und neun Familien mit Kindern auf dem Platz auf der Steinbreite. Der Großteil der Fahrzeugbesatzungen wurde durch Handy-Apps (57 - davon 27 über die Pro-Mobil-App) auf den Platz aufmerksam. 54 waren Stammkunden. Neun wurden über den ADAC aufmerksam. „Die Gästebewertungen waren überwiegend positiv“, berichtete Lüder Lohrengel, der seit Februar Platzwart ist und seit September durch Wiebke Stora unterstützt wird. „Bei der Pro-Mobil-App haben wir fünf Sterne“, sagte Lohrengel, der von viel Lob für das Sanitärhaus und die Größe der 15 Stellplätze berichtete.

Seine Auswertung habe ergeben, dass die meisten Wohnmobilbesatzungen im Juni einen Tag (177) übernachtet haben. „Unser Ziel ist es, die Verweildauer zu erhöhen“, sagte Kaiser. Ein beleuchteter Aushangkasten mit Stadtinformationen wurde bereits eingerichtet.

Geplant ist außerdem, eine dritte Sitzecke zu bauen sowie die Übersichtskarte und die Radwander-/Wanderkarte zu erneuern. Außerdem sollen Wegweiser zu touristischen Nahzielen und Sehenswürdigkeiten führen.

Ansprechpartnerin im Rathaus für den Wohnmobilhafen ist Melissa Meyer. Die Übernachtung kostet pro Fahrzeug und Tag acht Euro inklusive W-Lan-Nutzung, Abwasser- und Hausmüllentsorgung. Platzwart Lüder Lohrengel ist telefonisch über 01 51 / 27 10 99 36 erreichbar. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.