Hardegser Stadtmarkt lockt hunderte Besucher an

+
In alter Tracht: Die Hardegser Sing- und Spiellleute postierten sich vor dem Rathaus und trugen mehrere Stücke vor.

Hardegsen. Mit 42 Ständen und vielen Aktionen fand der zweite Hardegser Stadtmarkt am Sonntag im Bürgerpark und am Rathaus statt.

„Wir wollen uns auf die Stärken von Hardegsen und des Umlandes besinnen“, sagte Hardegsens Bürgermeister Michael Kaiser bei der Eröffnung des Stadtmarktes. 300 Besucher waren bereits bei der Eröffnung der zweiten Auflage des Marktes im Bürgerpark dabei.

Der Bürgerpark als Markptlatz habe sich etabliert, sagte Kaiser und lobte das Engagement des ehrenamtlichen Marktvogtes Gerhard Schulze und verkündete, dass dieser ab sofort für alle sieben Märkte im Bürgerpark der Marktvogt sei. „Mit dieser Veranstaltung werde das Marktrecht bewahrt, das Hardegsen vor 632 Jahren mit dem Stadtrecht verliehen wurde“, sagte Schulze.

Kaiser wie Schulze verkündeten, dass ab kommenden Freitag der Wochenmarkt vom Eselsbrunnen in den Bürgerpark verlegt wird, wo er freitags von 14 bis 18 Uhr viermal so groß stattfindet.

Mit Zylinder: Hermann Miotke spielte die Drehorgel, Gisela Meyer begleitete ihn.

42 Marktteilnehmer aus der Region boten am Sonntag ihre Waren an, sorgten für Speisen oder Spaß für die Kinder. Der Kleintierzuchtverein Moringen zeigte Kaninchen, Enten und Gänse. Außerdem luden ein 100 Jahre altes Holz-Karussell aus Wahmbeck und ein Planwagen aus Hardegsen zum Mitfahren ein. Für Musik und Stimmung sorgten der Sollingspielmannszug Trögen-Üssinghausen-Espol, die Hardegser Sing- und Spielleut und der Hevenser Hermann Miotke mit einem Laierkasten.

Auch der gesamte Bartshäuser Kirmesrat war in seiner traditionellen Kluft aufgelaufen. „Wir befinden uns schließlich auf Bartshäuser Gelände“, sagte Bauermeister Gerald Korengel. Die Bartshäuser freuen sich über das Markttreiben im Bürgerpark und denken darüber nach, von Hardegsen einen Zehntel zu verlangen.

Hardegser Stadtmarkt ist Besuchermagnet

Von Roland Schrader

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.