Krabbe lockt ins Burgbad

Freibad-Förderverein Hardegsen unterstützt Schwimmanfänger

Start frei in die zweite Runde: Diese Seepferdchen-Kurs-Teilnehmer haben die Möglichkeit, ab Montag das Hardegser Schwimmabzeichen „Krabbe“ bei Schwimmmeister Sascha Weidhüner (Mitte) und seinen Helferinnen abzulegen.
+
Start frei in die zweite Runde: Diese Seepferdchen-Kurs-Teilnehmer haben die Möglichkeit, ab Montag das Hardegser Schwimmabzeichen „Krabbe“ bei Schwimmmeister Sascha Weidhüner (Mitte) und seinen Helferinnen abzulegen.

Der Freibadförderverein Hardegsen hat die Schwimmausbildung der Jüngsten in dieser Saison stark unterstützt.

Hardegsen - Bereits 62 Kindern hat der Verein den Schwimmunterricht zum „Seepferdchen“ mit jeweils 70 Euro bezuschusst.

Für die „Seepferdchen“-Inhaber wäre das Jugendschwimmabzeichen in Bronze mit seinen relativ hohen Anforderungen die nächste Stufe. Um die Kinder in unterschiedlichen Disziplinen spielerisch an das Bronze-Abzeichen heranzuführen, hat der Verein das Schwimmabzeichen „Krabbe“ als Zwischenstufe entworfen.

Zu den Disziplinen zählen 100 Meter Schwimmen, T-Shirt im Wasser ausziehen, vom Startblock durch einen Reifen springen, durch einen Reifen tauchen und eine Rechenaufgabe unter Wasser lösen, heißt es in den Anforderungen zur „Krabbe“.

Ab Montag, 23. August, startet ein neuer Krabben-Kursus. Eine Woche lang können alle jungen Schwimmer im Burgbad von 15 bis 17 Uhr mit Anleitung üben, Mittwoch ist freies Training, und am Freitag anschließend die Prüfung. Wer besteht, bekommt eine Urkunde. Der Eigenanteil der Kursgebühr beträgt pro Kind zehn Euro dank der Unterstützung durch die Jugend- und Sportstiftung des Landkreises. Wer mitmachen will, meldet sich am Montag kurz vor Trainingsbeginn an.

Schwimmmeister Sascha Weidhüner wird beim Seepferdchen- und Krabbe-Unterricht von den Fördervereins-Helferinnen Nike Schröder, Finja Müller, Hedda Pape, Lotta Pape und Elli Charlotte Höltje unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.