Ausstellung vom 23. bis 25. Juni

Lebenslust Hardegsen: Gartenflair am Fuße der Burg

+
Alles für Haus und Garten: Neben schönen Accessoires gibt es bei der Ausstellung Lebenslust auch Mode, Schmuck und natürlich jede Menge Pflanzen zu kaufen.

Hardegsen. Die zwölfte Gartenausstellung "Lebenslust" findet vom 23. bis 25. Juni mit über 100 Ausstellern im Hardegser Kurpark statt. 

 Wenn Sonntagabend die Gartenausstellung „Lebenslust“ im Hardegser Kurpark nach drei Tagen ihre Pforten schließt, bedeutet das für Veranstaltungsmacher Lars Schreivogel nicht, dass er jetzt erstmal die Hände in den Schoß legen kann. Im Gegenteil: Schon wenige Tage später startet er mit der Organisation der Ausstellung im nächsten Jahr. „Nach Lebenslust ist vor Lebenslust“, sagt er mit einem Lächeln.

Doch Lust auf Lebenslust hat Schreivogel immer noch: In diesem Jahr geht die Ausstellung bereits in die zwölfte Runde. Sie findet statt von Freitag bis Sonntag, 23. bis 25. Juni, im wunderschönen Kurpark von Hardegsen.

Die Besucher können sich auch in diesem Jahr auf rund 100 Aussteller freuen. Im historischen Ambiente am Fuße der Hardegser Burg gibt es an vielen liebevoll gestalteten Ständen nicht nur duftende Blumen und Kunsthandwerk, sondern auch Accessoires für Haus und Garten, Möbel, Wellnessprodukte, handgemachte Seifen, Motor- und Gartengeräte sowie sommerliche Mode.

Am Samstag und Sonntag können die Besucher jeweils ab 14 Uhr in die Welt der Ritter eintauchen: Dann finden geführte Rundgänge durch die historische Anlage der Burg Hardeg statt. Treffpunkt ist am Haupteingang des Muthauses. Die Teilnahme kostet für Erwachsene drei Euro, für Kinder und Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren 1,50 Euro, Kinder bis zwölf Jahre nehmen in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos teil.

Die Ausstellung Lebenslust ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt sieben Euro, Rentner und Personen mit Beeinträchtigungen zahlen gegen Vorlage eines Ausweises sechs Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt aufs Gelände.

Auch das kostenlose Warendepot wird wieder eingerichtet. Dort können die Besucher ihre Einkäufe nach dem gemütlichen Bummel übers Gelände abholen.

Auch in diesem Jahr kann der große Parkplatz am Wildpark kostenlos genutzt werden. Von dort fährt ein ebenfalls kostenloser Shuttle die Besucher zur Burg.

„Bequemer geht es doch kaum“, sagt Lars Schreivogel, der Besucher bittet, das Angebot zu nutzen, damit es in der Stadt keinen unnötigen Stress durch „wild“ parkende Fahrzeuge gibt.

Wie schon in den Vorjahren wird in den Straßen rund um die Burg ein Halteverbot eingerichtet, die Parkstreifen entlang der Langen Straße werden gesperrt. Schreivogel: „Zum Glück musste bislang noch nie ein falsch parkendes Auto abgeschleppt werden. Aber das muss ja auch nicht sein“.

Einen weiteren großen Wunsch hat Lars Schreivogel für dieses Jahr auf jeden Fall: Dass das Wetter an allen drei Tagen schön ist und die Aussteller und Besucher von einem Wolkenbruch wie dem im vorigen Jahr verschont bleiben.

Mehr Informationen gibt es unter www.lebenslust-hardegsen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.