Hardegsen

B 241 wegen zwei Unfällen lange gesperrt: Mehrere Menschen verletzt

Unfall Hardegsen Feuerwehr Autowrack
+
Zugang verschafft: Die Feuerwehr Hardegsen entfernte das Dach des Fahrzeugs, damit die Sanitäter den Verletzten besser erreichen konnten.

Gleich zwei Unfälle forderten die Einsatzkräfte bei Hardegsen. Es gibt mehrere Verletzte, zwei davon schwer.

Hardegsen - Zwei Verkehrsunfälle bei Hardegsen hielten am Mittwochabend, 07.10.2020, die Einsatzkräfte in Atem. Zwei Schwerverletzte forderte der erste Unfall, der sich gegen 18.30 Uhr ereignete.

Ein 85-jähriger Hevenser wollte aus Hardegsen kommend auf die Bundesstraße 241 einbiegen. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigten 52-Jährigen aus einem Uslarer Ortsteil, der mit seinem Auto auf der Bundesstraße Richtung Uslar fuhr.

Auf Höhe der Ausfahrt kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Hevenser wurde dabei in seinem Kleinwagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit der Rettungsschere befreit werden.

Vor dem Eintreffen zweier Rettungswagen und eines Notarztes übernahm ein Arzt die Erstversorgung. Beide Autofahrer wurden verletzt und nach Göttingen ins Weender Krankenhaus und die Uniklinik gebracht. An beiden Autos entstand Totalschaden, den die Polizei mit rund 14 000 Euro angab.

Im Einsatz waren 39 Feuerwehrleute, zwei Rettungswagen-Besatzungen und ein Notarzt. Bis zur Reinigung der Fahrbahn blieb die Straße mehrere Stunden voll gesperrt.

Gegen 20 Uhr kam es am Ortsausgang Hardegsens auf der Langen Straße an der Abzweigung Richtung Ellierode zu einem weiteren Unfall.

Ein 24-jähriger Beverunger kam mit seinem Transporter aus Richtung Ellierode und wollte geradeaus fahren. Dabei übersah er eine vorfahrtsberechtigte 25-jährige Moringerin, die mit ihrem Auto aus Hardegsen kam. Beide Fahrer wurden dabei leicht verletzt. (zsv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.