Lkw-Fahrer von tief stehender Sonne geblendet

30-jähriger Autofahrer bei Unfall auf B446 in Hevensen schwer verletzt

+
Bei dem Unfall in Hevensen wurde ein Mann schwer verletzt.

Ein Schwer- und ein Leichtverletzter sowie 20.000 Euro Schaden sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Freitag um 9 Uhr auf der Ampelkreuzung der Bundesstraße 446 in Hevensen ereignete.

Ein 41-jähriger Lkw-Fahrer aus Herzberg war mit seinem Lastwagen von Nörten kommend in Richtung Uslar unterwegs, als er die Ampelkreuzung nach Polizeiangaben bei Rot passierte, weil er vermutlich von der Sonn geblendet war.

Auf Höhe der Kreuzung kollidierte der Lastwagen mit dem Auto eines 30-jährigen Adelebsers, der von Thüdinghausen kommend nach links in Richtung Nörten abbiegen wollte. Durch den Zusammenprall wurde das Auto fünf Meter weit in den Graben geschleudert. Der schwer verletzte Autofahrer musste von der Feuerwehr befreit werden und kam ins Uniklinikum nach Göttingen. Die Feuerwehr Hardegsen war mit 17 Kräften im Einsatz.

Der Lkw-Fahrer wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht, er erlitt leicht Verletzungen. Am Auto entstand Totalschaden, den die Polizei mit 10.000 Euro angab. Der Sachschaden am Lkw wird ebenfalls mit 10.000 Euro beziffert.

Die Bundesstraße war während der Bergungsarbeiten über eine Stunde voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.