Wasser wird in Hardegsen um 20 Cent teurer

Hardegsen. Nun ist es beschlossen: Künftig müssen die Hardegser für den Kubikmeter Trinkwasser 2,82 Euro bezahlen und damit 20 Cent mehr als bislang.

Die Grundgebühr wird von drei auf fünf Euro angehoben.

Einen entsprechenden Beschluss hat der Rat der Stadt Hardegsen am Montagabend gefasst, nachdem der Finanzausschuss sich zuvor für einen Kubikmeterpreis von 2,72 Euro und eine Grundgebühr von sechs Euro ausgesprochen hatte.

Die Anhebung war notwendig geworden, da die gestiegenen Kosten für Energie und Unterhaltung der Leitungsnetze in den vergangenen Jahren zu einem Defizit von rund 200.000 Euro geführt hatten und die Stadt verpflichtet ist, diese Summe bis 2017 auszugleichen. Außerdem habe die Stadt in den vergangenen Jahren erheblich in moderne Technik investiert, um den Verbrauchern bestmögliche Trinkwasserqualität bieten zu können.

Senkung in Sicht

Mit der jetzt beschlossenen Anhebung sei dies gewährleistet, sagte Bürgermeister Michael Kaiser und stellte für 2018 wieder eine Senkung der Preise in Aussicht. Dies wurde in der Sitzung allerdings von mehreren Zuhörern bezweifelt, die sich in der Bürgerfragestunde bei diesem Thema zu Wort gemeldet hatten und darauf verwiesen, dass schon mehrfach Preissenkungen angekündigt worden seien, man diese aber nie umgesetzt habe. 

Rubriklistenbild: © Archiv-Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.