39 Etagen, 770 Stufen

Wettkampf in Berlin: Feuerwehrleute erklommen Hochhaus

Hardegsen / Berlin. 39 Etagen, 770 Stufen, 110 Höhenmeter: Beim "Stairrun" in Berlin haben über 700 Feuerwehrleute ihre Kondition gemessen. Mit dabei waren auch Teilnehmer aus dem Landkreis Northeim.

Feuerwehrarbeit unter Atemschutz ist in der Regel sehr schweißtreibend. Doch was 22 Feuerwehrleute aus dem Landkreis Northeim am Wochenende in Berlin vollbracht haben, ist für „Otto Normalbürger" kaum vorstellbar. In voller Montur traten sie zum „Firefighter Stairrun“ an. Dabei erklimmen die Teilnehmer zu Fuß 770 Stufen eines 39-stöckigen Hochhauses.

„Einfach durchhalten und nicht zu viel Luft verbrauchen, das ging mir durch den Kopf“, berichtet der 20-jährige Daniel Hübchen aus Echte, der gemeinsam mit seinem Partner Marc Molthan aus Hardegsen antrat. Warum er sich diesen Strapazen aussetzt? „Ich finde, dass es für einen Feuerwehrmann wichtig ist, Sport zu treiben und jederzeit voll leistungsfähig zu sein. Außerdem ist es eine Ehre, bei diesem Wettbewerb einen der begehrten Startplätze zu ergattern.“

Bereits zum fünften Mal haben Feuerwehrmitglieder aus Deutschland und dem Ausland das Berliner Park-Inn-Hotel erklommen. 110 Höhenmeter galt es dabei zu überwinden. Über 700 Feuerwehrleute nahmen teil. Das Siegerteam aus Polen benötigte gerade mal 6:01 Minuten. Als bestes Team aus dem Landkreis Northeim belegten Holger Fegebank und Sören Wartzok aus Hardegsen Platz 21 mit 7:44 Minuten. Hübchen und Molthan landeten mit 12:51 Minuten im Mittelfeld auf Platz 293.

Trainiert haben Hübchen und Molthan in Göttingen. „Wir waren einmal wöchentlich im Göttinger Rathaus am Hiroshimaplatz. Mit 16 Stockwerken ist das eine gute Vorbereitung“, sagt Hübchen. Während des gesamten Laufs mussten die beiden Teilnehmer Sichtkontakt zueinander haben. Beim Wettkampf spornten Cheerleader die Teilnehmer an. „Schwierig wurde es mittendrin. Dort hat man noch ein ganzes Stück vor sich“, berichtet Hübchen. Gegen Ende sei die Motivation dann wieder gestiegen.

Diese Teams aus dem Landkreis Northeim waren dabei: Holger Fegebank und Sören Wartzok, Axel Fegebank und Karsten Kohrs, Axel Meyer und Klaus Riehn, Niklas Lindemann und Reimund Keysberg, Jörg Schütrumpf und Dirk Rackwitz, Lukas Wickmann und Mario Wirth, Claus Carsten und Lars Reuter, Marc Molthan und Daniel Hübchen, Michael Junge und Timo Biermann, Saskia Diedrich und Patrick Puffitsch, Jörg Hartmann und Michael Bartels.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.