Polizei ist ab sofort bei Instagram

Northeim: Sabrina meldet sich per Hashtag aus dem Nachtdienst

Streifendienst mit Instagram: Ab morgen gibt Sabrina Torke Einblicke in ihren Dienstalltag bei der Polizei.
+
Streifendienst mit Instagram: Ab morgen gibt Sabrina Torke Einblicke in ihren Dienstalltag bei der Polizei.

Northeim – Die Arbeit der Polizeiinspektion Northeim vorstellen und in den sozialen Medien präsent sein: Ab Donnerstag gibt Polizeikommissarin Sabrina Torke vom Einsatz- und Streifendienst der Polizeiinspektion Northeim bei Instagram Einblicke in ihren Arbeitsalltag.

Die Polizeiinspektion ist damit neben dem bereits bestehenden Twitter-Account „@Polizei_NOM“ auch in einem weiteren sozialen Netzwerk vertreten, bei Instagram mit dem Account „polizei.northeim.st“. „Ich freue mich sehr darauf, meinen zukünftigen Followern durch persönliche Eindrücke und Erfahrungen die Arbeit der Polizei näher bringen zu können“, sagt Sabrina Torke.

Die 22-jährige Polizeikommissarin arbeitet seit einem Jahr im Einsatz- und Streifendienst bei der Polizeiinspektion Northeim und wird zukünftig von ihren täglichen Aufgaben berichten und ihren Followern auch Einblicke in andere Dienstbereiche ermöglichen, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Los geht es am 1. Oktober mit ihren Erlebnissen im Nachtdienst.

„Die moderne Polizeiarbeit erhält durch unseren Auftritt bei Instagram ein Gesicht. Wir haben jetzt eine weitere Möglichkeit, unsere Bürgerinnen und Bürger zeitnah und umfassender zu informieren und setzen so ein deutliches Signal der Offenheit und Transparenz.

Das ist in der heutigen Zeit unabdingbar“, betont Polizeioberrat Niklas Fuchs, Leiter Einsatz bei der Polizeiinspektion Northeim.

Die personifizierte Nutzung sozialer Medien als Ergänzung zur „normalen“ Arbeit bei der Polizei wird als „Community Policing“ bezeichnet, ergänzt Polizei-Pressesprecherin Simone Köhler. Dabei gehe es im Wesentlichen darum, noch näher und intensiver mit der Bevölkerung zusammenzuarbeiten.

Von Kathrin Plikat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.