Mann ist in seiner Freizeit Jäger

Heckenbeck: 32-Jähriger soll während Streit Schuss abgegeben haben

Heckenbeck. Mit einer Schusswaffe soll ein 32-jähriger Mann in der Nacht zu Sonntag in Heckenbeck eine 20-jährige Frau und deren 38-jährigen Begleiter bedroht und in den Boden geschossen haben.

Der 32-Jährige, der laut Polizei als Jäger im rechtmäßigen Besitz einer Pistole ist, streitet allerdings ab, während der Auseinandersetzung eine Waffe dabei gehabt und einen Schuss abgegeben zu haben. Nach Polizeiangaben waren die drei beteiligten Personen während des Vorfalls alkoholisiert. Verletzt wurde niemand.

Die 20-Jährige und ihr Begleiter hatten laut Polizeibericht nach einer Theateraufführung auf einer Kleinkunstbühne in Heckenbeck einen Spaziergang unternommen und waren gegen 2.30 Uhr auf den 32-Jährigen getroffen.

Es sei zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf der 32-Jährige die Pistole gezogen und einen Schuss ins Erdreich abgegeben haben soll. Die 20-Jährige habe sich daraufhin in das Theater geflüchtet und die Polizei alarmiert. Die Beamten hätten den 32-Jährigen wenig später Zuhause angetroffen und die Tatwaffe sichergestellt.

Ob mit der Waffe ein Schuss abgegeben worden sei, müssen nun die ballistischen Untersuchungen zeigen. Der 32-Jährige habe sich bei den Ermittlungen der Polizei sehr kooperativ gezeigt.

Das Motiv für den Vorfall sei noch unklar, so der Polizeisprecher weiter, man könne aber davon ausgehen, dass es sich um eine Beziehungstat gehandelt habe. Die Ermittlungen dauern an. 

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.