Frauenleiche: Polizei sucht nach Mann

Holzminden. Im Zusammenhang mit der getöteten Frau in Holzminden sucht die Polizei nach einem Mann, der in der Tatnacht in Begleitung des Opfers gesehen worden war.

Die Obduktion der Leiche in der Rechtsmedizin in Hannover hate am Dienstag ergeben, dass das Opfer aufgrund massiver Gewalteinwirkung gestorben ist, so Jens Petersen, Pressesprecher der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont.

Am Montagabend hatte die Polizei im Nahbereich des Tatorts unter anderem einen speziell ausgebildeten, sogenannten „Man-Trailer“ der Polizei in Nordrhein-Westfalen eingesetzt, einen Fährten-Spürhund, der auf das Auffinden von Personen trainiert ist. Das Tier habe laut Polizeisprecher Petersen verschiedene Fährten verfolgt. Die Ergebnisse werden nun von den Ermittlern der Hamelner Polizei ausgewertet.

Am Dienstag hatten Polizeibeamte und Taucher der Polizeidirektion Hannover die Wasser- und Grünflächen im Nahbereich des Leichen-Fundortes nach weiteren Spuren abgesucht.

Ein Angler hatte am Montagmorgen im Randbereich eines ehemaligen Hafenbeckens an der Weser in Holzminden die Frauenleiche entdeckt und die Polizei alarmiert.

Lesen Sie auch:

- Angler findet Frauenleiche am Ufer der Weser

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.