Unbekannter verletzt zwei Pferde mit Messerschnitten

Pferd auf einer Koppel (Symbolbild): In Holzminden wurden zwei Stuten schwer von einem Unbekannten verletzt.

Holzminden. Mit Messerschnitten hat ein Unbekannter am Donnerstagnachmittag auf einer Koppel in Holzminden zwei Stuten schwer verletzt.

Wie ein Sprecher der Holzmindener Polizei weiter mitteilte, hatte die Besitzerin eines der Pferde gegen 15.30 Uhr Schnittwunden an ihrem sowie an dem Pferd einer befreundeten Reiterin bemerkt. Der sofort alarmierte Tierarzt bestätigte den Verdacht, dass ein Unbekannter den Tieren die Verletzungen zugefügt haben muss.

Der Tatort: Auf dieser Koppel auf dem Horstberg am Stadtrand von Holzminden wurden zwei Stuten durch Messerschnitte schwer verletzt.

Die beiden schwarzen Stuten wurden mit Schnitten am Hals, auf dem Rücken und an den hinteren Schenkeln verletzt. Der Polizeisprecher sagte, dass die Verletzungen zwar nicht lebensgefährlich sind, trotzdem musste der Tierarzt einige tiefe Schnitte großflächig nähen.

„Obwohl es zahlreiche Ursachen für Verletzungen solcher Art geben kann, gehen die Ermittler bisher davon aus, dass der Täter den Tieren die Verletzungen mit einem scharfen Messer vorsätzlich zugefügt hat“, so Polizeisprecher August-Wilhelm Winsmann.

Kurz vor der Tat soll sich im Bereich der Koppel ein dunkel gekleideter, etwas 16-jähriger Jugendlicher aufgehalten haben. Ob dieser mit der Tat in Zusammenhang gebracht werden könne, sei aber noch unklar. Die Polizei ermittelt nun wegen Tierquälerei und Sachbeschädigung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.