Erfahrungen im Ausland gemacht

Berufsbildende Schulen 1 Northeim zeichnen Europa- und Chinakaufleute aus

War in China tätig: Annalisa Eggers. Sie hat jetzt an den BBS 1 Northeim die Zusatzqualifikation zur Chinakauffrau erlangt.
+
War in China tätig: Annalisa Eggers. Sie hat jetzt an den BBS 1 Northeim die Zusatzqualifikation zur Chinakauffrau erlangt.

Die Berufsbildenden Schulen 1 in Northeim verabschiedeten ihre erfolgreichen China- und Europakaufleute.

Northeim – Nicht in gewohnter Art und Weise mit einem EU-Projekttag und einer Feierstunde, sondern per Post verabschiedete der zuständige Koordinator der Northeimer Berufsbildenden Schulen 1, Frank Brennecke, seine erfolgreichen Absolventen zur Zusatzqualifikation „Europa- beziehungsweise Chinakaufmann/-frau“.

„Nach zwei ereignisreichen und für Sie sicher oftmals auch anstrengenden Jahren, in denen Sie viele Stunden zusätzlichen Unterricht und eine erhebliche Anzahl von (Teil-)Prüfungen zu bewältigen hatten, haben Sie es nun geschafft: Sie haben Ihre Zusatzqualifikation erfolgreich abgeschlossen, und dazu gratulieren wir Ihnen auf diesem nicht ganz üblichen Wege herzlich,“ heißt es in dem Schreiben.

Die Schüler hätten das Thema Globalisierung, das sie in den vergangenen Jahren im Rahmen der Zusatzausbildung stets begleitet habe, angesichts der Pandemie nun aus einer ganz anderen Perspektive kennengelernt, heißt es weiter.

Auch Marcus Krohn, zuständiger Lehrer für die Zusatzqualifikation an den BBS 1, bedauerte den Ausfall der Feier, fand dafür aber nur lobende Worte für den scheidenden Jahrgang, der in seiner Freizeit für die Zusatzqualifikation viel geleistet habe. Die Leistungen könnten sich trotz aller coronabedingten Widrigkeiten sehen lassen.

So habe Celina Marschall (Auszubildende bei Contitech Northeim) als jahrgangsbeste Europakauffrau eine Note von 1,4 erreicht. Bei den Chinakaufleuten habe Annalisa Eggers (Ausbildungsbetrieb beim Zentralen Abrechnungsdienst ZAD) als einzige Schülerin die Abschlussprüfung gemacht und dabei und ein Ergebnis von 1,9 erzielt. Beide wurden jetzt mit einem Preis des Fördervereins der Schule ausgezeichnet.

Celina Marschall

Zusätzlich wurde an weitere Schüler für das Absolvieren eines Auslandspraktikums der „Europass Mobilität“ verliehen. In neun verschiedenen Ländern seien BBS 1-Schüler unterwegs gewesen, und zwar in Belgien, Frankreich, Griechenland. Kroatien, Polen, Schweden, Spanien und in der Tschechischen Republik sowie darüber hinaus in China.

Über ihren Erfahrungen im Ausland sagt Absolventin Celina Marschall: „Ein Auslandspraktikum stellt eine große Chance dar, andere Länder, Regionen und Kulturen kennenzulernen und Kontakte im Ausland zu knüpfen.“ Zudem sei die Zusatzqualifikation eine gute Möglichkeit, sich schon während der Ausbildung zusätzliches Wissen anzueignen und Einblicke in Bereiche zu bekommen, die über die Inhalte einer kaufmännischen Ausbildung hinausgehen.

Diese Einschätzung teilt auch Annalisa Eggers. Sie ist froh, dass sie durch den Auslandsaufenthalt ihre chinesischen Sprachkenntnisse ausbauen konnte und nun ein Zertifikat in Händen halte, das sie im Berufsleben weiterbringen könne.

„Seit 2004 bilden wir erfolgreich Europakaufleute und seit 2011 Chinakaufleute aus und darauf sind wir sehr stolz. Das gelingt aber nur mit einem engagierten Lehrerteam“, betonte Koordinator Frank Brennecke.

Die Zusatzqualifikation Europakaufmann/-frau haben erreicht:

Henriette Barke (Hattorf am Harz), Julia Faesel (Northeim), Jacqueline Hümme (Northeim), Max Hurtig (Nörten-Hardenberg), Dennis Hüttenrauch (Adelebsen), Celina Marschall (Duderstadt, beste Europakauffrau mit der Note 1,4), Tabea Martin (Einbeck), Céline Neumann (Friedland), Nina Opolka (Nörten-Hardenberg), Marvin Pietsch (Göttingen), Lisa Steinemann (Northeim), Michel Wolkenhauer (Moringen) und Alessa Siebert (Bovenden).

Die Zusatzqualifikation Chinakaufmann/- frau hat erreicht:

Annalisa Eggers (Northeim, Note 1,9).

Mit dem Europass Mobilität wurden ausgezeichnet:

Henriette Barke, Julia Faesel, Tabea Martin, Céline Neumann, Nina Opolka, Lisa Steinemann, Michael Wolkenhauer und Alessa Siebert.

(von Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.