Kandidaten für die Ortsrats-Neuwahl am 25. Januar in Gladebeck gesucht

Bis jetzt nur zwei auf der Liste

Suchen Mitstreiter: Wilfried Becker (links) und Michael Selke appellieren an die Einwohner, sich als Kandidaten für die Ortsratswahl in Gladebeck zur Verfügung zu stellen. Foto: Mönkemeyer

Gladebeck. Die Wahl des neuen Gladebecker Ortsrates findet am Sonntag, 25. Januar, statt. Das hat der Verwaltungsausschuss des Hardegser Rates in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

Die Neuwahl ist notwendig, weil der bisherige Ortsrat im September aufgelöst hatte (wir berichteten). Der neue Ortsrat soll nach dem Beschluss des Verwaltungsausschusses lediglich für die restliche Laufzeit der Wahlperiode, also nur für zwei Jahre gewählt werden.

Aus Sicht von Wilfried Becker ist das eine gute Nachricht, denn der 66-Jährige ist bislang der einzige, der sich neben dem bisherigen Bürgermeister Michael Selke bereit erklärt hat, auf der Gladebecker Bürgerliste für die Neuwahl zu kandidieren. Denn so wird es wahrscheinlich einfacher sein, weitere Einwohner für die ehrenamtliche kommmunalpolitische Arbeit zu begeistern.

Parteien spielen keine Rolle

„Ich bin davon überzeugt, dass unser Dorf einen Ortsrat braucht“, sagt Becker, der vor zehn Jahren schon einmal Ortsratsmitglied war und der SPD-Fraktion angehörte. Dass mittlerweile eine Bürgerliste aufgestellt wird, bei der die Parteien keine Rolle spielen, findet er richtig. Dass es bislang aber nur zwei Kandidaten gibt, findet er hingegen schade.

Auch Selke hält es für notwendig, dass es künftig in Gladebeck einen funktionierenden Ortsrat gibt und bittet alle Einwohner, sich für eine Kandidatur zur Verfügung zu stellen. Nicht nur angesichts der bevorstehenden 1000-Jahr-Feier, sondern auch im Hinblick auf die Dorferneuerung und die geplante 380-kV-Leitung sei es wichtig, dass die Interessen der Ortschaft vertreten werden.

Einwohner, die sich vorstellen können, im Januar auf der Bürgerliste zu kandidieren, können sich bei den beiden Kandidaten melden. Selke ist unter Tel. 0 55 05 / 99 94 44 oder 01 51 / 20 62 31 66 zu erreichen. Die Telefonnummer von Becker lautet 0 55 05 / 1898.

Von Niko Mönkemeyer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.