Bis 2020 ein Drittel weniger Grundschüler in Kalefeld

Grundschule Düderode: Der Mietvertrag läuft im Sommer 2017 aus. Dann sollen alle Grundschüler aus dem Alten Amt in Echte unterrichtet werden. Archivfoto:  Jelinek/nh

Echte. In den kommenden fünf Jahren wird sich die Zahl der Grundschüler in der Gemeinde Kalefeld um etwa ein Drittel von derzeit 241 auf 161 verringern.

Aktualisiert am 23. Februar um 16.29 Uhr

Das geht aus Unterlagen zur Schulentwicklung hervor, die jetzt im Schulausschuss der Gemeinde Kalefeld thematisiert wurden. Statt 15 Klassen soll es zum Schulbeginn 2020 nur noch acht Grundschulklassen geben.

Im Wesentlichen sei es bei der Diskussion um eine „aktuelle Wasserstandsmeldung“ gegangen, berichtet Bürgermeister Jens Meyer aus der Sitzung. Wie zwischen Landkreis und Gemeinde vereinbart, läuft der Mietvertrag für das Schulgrundstück in Düderode Ende Juli 2017 aus.

Ab dem Schuljahr 2017/18 sollen alle Grundschüler gemeinsam die Grundschule Altes Amt in Echte besuchen. Nach derzeitigem Stand würden dort dann 184 Schüler in neun Klassen unterrichtet werden.

Wie der Übergang im Einzelnen geregelt wird und welche Schritte erforderlich sind, soll bis zum Sommer 2016 geklärt werden. „Derzeit ist es dazu noch zu früh“, so Meyer. Man wolle dazu außerdem die Befragung abwarten, die der Landkreis derzeit durchführe.

Darüber hinaus wurde im Schulausschuss der Haushaltsplan 2015 für den Bereich Schule vorgestellt. Als bauliche Unterhaltung sind 20.000 Euro für eine Brandalarmierungsanlage in der Grundschule Düderode vorgesehen. Diese könne im Sommer 2017 ohne Probleme auf die Grundschule Echte übertragen werden, die über ein älteres Modell verfügt, erläuterte Meyer.

Weitere 60.000 Euro sind für die Sanierung der Echter Grundschule vorgesehen. Hier sollen die Außenfassade und das Parkett der Aula erneuert werden. Anteilig werden die Kosten von einer Versicherung übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.