1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Kalefeld

80.000 Euro Schaden bei Dachstuhlbrand

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kathrin Plikat

Kommentare

Feuer Dachstuhlbrand Kalefeld Feuerwehr Qualm Feuer
Bei einem Dachstuhlbrand in Kalefeld ist am Montag ein Schaden von 80.000 Euro entstanden. © Kreisfeuerwehr Northeim/Tim Brand/nh

Bei einem Dachstuhlbrand in Kalefeld ist am Montagnachmittag ein Sachschaden von etwa 80 000 Euro entstanden. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Kalefeld - Durch das schnelle Eingreifen der eingesetzten Feuerwehren konnte verhindert werden, dass das komplette Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen wurde, so die Kreisfeuerwehr am Dienstag in einer Pressemitteilung.

Die Brandursache steht noch nicht fest, nach ersten Ermittlungen geht die Polizei von einem technischen Defekt aus.

Nach dem Brand kursierte im Internet ein Video, in dem von Problemen bei der Brandbekämpfung und bei der Löschwasserversorgung die Rede ist. Dazu sagte am Dienstag Konstantin Mennecke, bei der Kreisfeuerwehr zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit: „Das ist schlicht falsch. Bereits zwei Minuten nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Wasserversorgung, das Zusammenspiel der Ortsfeuerwehren sowie der verschiedenen Hilfsorganisationen lief reibungslos.“

Ein Nachbar hatte die Qualmwolken entdeckt und die Feuerwehr alarmiert, die mit rund 100 Kräften im Einsatz war. Als die ersten Feuerwehren eintrafen, hatten sich schon alle Hausbewohner ins Freie gerettet, so die Polizei weiter. (kat)

Auch interessant

Kommentare