Diskussion über Leuchtdauer

Altes Amt: LED-Straßenlampen sparen jetzt Strom

Kalefeld. Die größten Stromfresser sind bereits umgerüstet: Im Alten Amt leuchten bis 2018 immer mehr Straßenlaternen besonders energiesparend.

Die Gemeindeverwaltung hatte die Harz-Energie dazu vor einigen Jahren mit der Umrüstung beauftragt. Jetzt beginnt der Endspurt und damit der Austausch der letzten Energiefresser.

Bis zu 70 Prozent Strom lässt sich laut Kalefelds Gemeindebürgermeister Jens Meyer mit den neuen Leuchtmitteln, für die auch die Lampenköpfe getauscht werden, sparen. „Über die Hälfte der Lampen sind getauscht“, sagt Meyer. Dafür sind im Haushalt jährlich 25 000 Euro bereitgestellt worden. Jetzt, gegen Ende der Arbeiten, merkt man im Kalefelder Rathaus bereits den deutlich sinkenden Energieverbrauch. „Wie viel das unterm Strich gebracht hat, das können wir aber erst nach Abschluss der Arbeiten ermitteln“, sagt Meyer der HNA.

Längere Leuchtdauer?

Und wie viel Geld die Kommune einsparen wird, das will man in Kalefeld auch ganz genau wissen. Das Einsparpotenzial in fünfstelliger Höhe könnte dazu genutzt werden, um die Straßenbeleuchtung künftig länger eingeschaltet zu lassen. Aktuell gehen die Laternen um 23.30 Uhr aus. In den Nachbarstädten Northeim und Einbeck leuchten die Laternen dagegen deutlich länger. Teilweise wird dort diskutiert, die Nachtabschaltung ganz abzuschaffen. „Wir haben bereits darüber diskutiert, die Laternen künftig länger brennen zu lassen. Wir wollen aber keinesfalls das gesparte Geld komplett dafür aufbrauchen“, erklärt der Bürgermeister. Deshalb sei die genaue Kostenaufstellung ausschlaggebend für die Entscheidung, ob, und wenn ja wie lange die Laternen anbleiben.

Portal für defekte Lampen

Defekte Straßenlaternen können Anwohner im Internet über die Internetseite der Gemeinde Kalefeld melden. Dort gibt es im Menüpunkt „Straßenlaterne defekt?“ ein Formular der Harz-Energie, über das defekte Straßenlaternen, beschädigte Schutzgläser und andere Mängel gemeldet werden können. Auf der Seite ist außerdem der aktuelle Status der Fehlermeldung einsehbar. So können Bürger sehen, ob ihre Laterne bereits als defekt gemeldet wurde und wann mit der Reparatur begonnen wird.

Bei besonderen Mängeln, wie einem wackeligen Lampenkopf oder einem offen stehenden Mast-Türchen, ist die Harz-Energie unter der Rufnummer 0 55 22/ 50 30 erreichbar. Diese Mängel werden umgehend behoben.

www.kalefeld.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.