Zwischen Echte und Seesen

A7: Ausbau auf sechs Spuren - Autobahn wird einige Nächte lang gesperrt

Wegen Brückenbauarbeiten wird die A7 zwischen echte und Seesen für zwei Nächte voll gesperrt.
+
Wegen Brückenbauarbeiten wird die A7 zwischen echte und Seesen für zwei Nächte voll gesperrt.

Infolge des sechsspurigen Ausbaus der A7 kommt es in den nächsten Tagen wieder zu einigen Sperrungen.

Echte – Zunächst wird die Ausfahrt Echte in Fahrtrichtung Hannover A7 von Dienstag, 18. August, 10 Uhr bis Mittwoch, 19. August, 15 Uhr wegen Fahrbahnarbeiten voll gesperrt. Darüber informiert die für den Ausbau verantwortliche Via Niedersachsen in einer Pressemitteilung.

Die Zufahrt in Fahrtrichtung Hannover sowie die westliche Anschlussstelle in Fahrtrichtung Kassel sollen von der Sperrung nicht betroffen sein. Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, die Anschlussstellen Northeim Nord oder Seesen und die beschilderte Umleitungsstrecke U15 zu nutzen.

Außerdem wird die A7 zwischen den Anschlussstellen Echte und Seesen in beide Fahrtrichtungen von Mittwoch, 19. August, 20 Uhr, bis Donnerstag, 20. August, 6 Uhr, und von Donnerstag, 20. August, 20 Uhr, bis Freitag, 21. August, 6 Uhr, voll gesperrt. Grund sei der Ausbau des Traggerüstes an einem Brückenbauwerk, teilte Via Niedersachsen mit.

Als Umleitung wird der Verkehr in Fahrtrichtung Hannover an der Anschlussstelle Echte abgeleitet und über die Umleitungsstrecke U15 über die B248 zur Anschlussstelle Seesen geführt. In Fahrtrichtung Kassel wird der Verkehr ab der Anschlussstelle Seesen über die Umleitungsstrecke U62a via B64 und B445 zur Anschlussstelle Echte geleitet.

Die Sperrungen können 15 bis 30 Minuten vor oder nach der genannten Sperrzeit beginnen, so Via Niedersachsen. (rom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.