Behinderungen am letzten Januarwochenende

Wegen Bauarbeiten: A7 im Kreis Northeim wird für mehrere Tage voll gesperrt

+
Bleibt noch bis 2021 eine Baustelle: Die A7 im Landkreis Northeim. 

Autofahrer müssen sich in der Region am übernächsten Wochenende auf Behinderungen auf der Autobahn 7 einstellen. Das teilt Via Niedersachsen mit.

Wegen Bauarbeiten im Rahmen des A7-Ausbaus wird die Fahrtrichtung Kassel von Freitag, 25. Januar, 20 Uhr, bis Sonntag, 27. Januar, 13 Uhr zwischen Seesen und Northeim-Nord voll gesperrt.

In der Fahrtrichtung Hannover wird die A7 von Freitag, 25. Januar, 20 Uhr, bis Samstag, 26. Januar, 13 Uhr, von Northeim-Nord bis Seesen voll gesperrt.

Der Abschnitt Echte bis Seesen wird von Samstag bis Sonntag, 26. und 27. Januar, für 24 Stunden ab 13 Uhr gesperrt.

Autofahrer werden gebeten, über die ausgeschilderten Umleitungsstrecken auszuweichen. Das ist in Fahrtrichtung Kassel die U64a (über B64 und B3) sowie in Fahrtrichtung Hannover die U13 und U15 (über B248).

Die Sperrungen können bis zu 30 Minuten vor und nach der angebebenen Zeit dauern, teilt Via Niedersachsen mit.

Unfälle sind auf der A7 zwischen Echte und Seesen keine Seltenheit, sondern oftmals traurige Tagesordnung. Wir erklären, warum das so ist.

Autobahn 7 wegen Bauarbeiten gesperrt

Alle wichtigen Informationen zum A7-Ausbau bei Northeim finden Sie hier.

Auch interessant: Die Autobahn des Grauens: Blick auf Baustellen, Sperrungen, Staus auf der A7

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.