Geschicklichkeit war gefragt

Feuerwehr Willershausen verteidigt Wanderpokal

+
Teilnehmer und Gäste nach der Siegerehrung: Bei den Jugendlichen siegte die Jugendfeuerwehr Düderode, bei den Erwachsenen die Wehr aus Willershausen.

Düderode. Die Ortsfeuerwehr Willershausen hat am Samstag den Orientierungsmarsch der Gemeinde Kalefeld gewonnen.

Bei den Jugendfeuerwehren siegte das Team aus Düderode, das damit ebenfalls seinen Wanderpokal aus dem vergangenen Jahr verteidigte. Ausgerichtet wurde der traditionelle Wettstreit dieses Mal von der Düderoder Feuerwehr.

Für den 3,5 Kilometer langen Marsch durch die Gemarkung Düderode hatten sich die Feuerwehrleute sieben Stationen einfallen lassen. Dort waren neben technischen Kenntnissen auch Geschick und Kreativität gefragt waren. So galt es unter anderem Enten aus einer Badewanne mit Wasser zu fischen, mit Schläuchen das „Haus vom Nikolaus“ zu legen und einen offenen Wasserbehälter zu transportieren, ohne das Wasser zu verschütten. An einer weiteren Station musste eine Wasserentnahmestelle hergerichtet werden, um kleine Becher zu befüllen, ohne diese umzustoßen. Auch für den Weg zwischen den Stationen gab es Spiele und Aufgaben.

„Uns geht es dabei vor allem um den Spaß und um die Gemeinschaft“, erläuterte Ortsbrandmeister Herwig Zwickert. Feuerwehrtechnische Fähigkeiten seien bei diesem Wettstreit eher zweitrangig. Die Teams der Jugendfeuerwehren absolvierten den gleichen Parcours wie die Erwachsenen, allerdings gab es an einigen Stationen kleine Änderungen.

Bei der Siegerehrung waren auch der stellvertretende Gemeindebürgermeister Robert Schneider-Winterfeld sowie Gemeindebrandmeister Karsten Müller dabei. Mit 104,16 Punkten setzte sich Willershausen knapp vor Kalefeld/Sebexen (103,04) durch. Auf den weiteren Plätzen folgten Oldershausen (95,2), Oldenrode 1 (92,96), Wiershausen (85,12) und Echte (84). Bei den Jugendfeuerwehren siegte das Team aus Düderode (105,28 Punkte) vor Oldenrode/Sebexen (97,44) und Kalefeld (94,08).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.