Wehren teilweise sieben Stunden im Einsatz

Großeinsatz in der Neujahrsnacht: Scheune stand in Flammen

+

Oldenrode. In Oldenrode (Gemeinde Kalefeld) stand in der Neujahrsnacht eine Scheune in Flammen. Verletzt wurde bei dem Feuer offenbar niemand.

Die Wehren waren teils fast sieben Stunden im Einsatz.

Aktualisiert um 10.11 Uhr

Die Feuerwehren aus Echte, Kalefeld, Oldenrode und Bad Gandersheim sowie der Löschzug West waren mit fast 100 Kräften im Einsatz gegen die Flammen. Ebenfalls vor Ort war die DRK-Bereitschaft Altes Amt mit einem Rettungswagen zum Eigenschutz der Einsatzkräfte sowie die Polizei Bad Gandersheim. Die Scheune befindet sich unmittelbar neben dem Feuerwehrhaus Oldenrode in der Oldenroder Straße.

Die Einsatzkräfte wurden gegen 0.50 Uhr alarmiert. Nach ersten Erkenntnissen war eine Silvesterrakete der Auslöser für den Brand. Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

In der Scheune standen laut Polizei einige Oldtimertraktoren, die aber vor den Flammen gerettet werden konnten. Auch die Schafe, die in einer Scheune in der Nähe untergebracht waren, wurden unversehrt in Sicherheit gebracht.

Über die sozialen Netzwerke hatten die Feuerwehren die Anwohner in der Nacht gebeten, auf Feuerwerkskörper im Bereich der Einsatzstelle zu verzichten, um die Einsatzkräfte nicht zu behindern.

Update: Scheune in Oldenrode in Flammen. Bitte verzichtet um die Einsatzstelle weiter auf Feuerwerkskörper, um Einsatzkräfte nicht zu gefährden!

Posted by Feuerwehr Echte on Donnerstag, 31. Dezember 2015

Kurzclip vom Einsatz

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.