Schließung im Jahr 2019?

Mögliches Schul-Aus der Grundschule Düderode ist Thema im Ausschuss

+
Über ihren Bestand wird heiß diskutiert: Die Grundschule in Düderode. Der Schulausschuss der Gemeinde hat das Thema „Aufhebung der Schule“ auf der Tagesordnung.

Düderode. Über die Schließung der Grundschule in Düderode zum Sommer 2019 wird sich der Schulausschuss der Gemeinde Kalefeld in seiner nächsten öffentlichen Sitzung unterhalten.

Möglicherweise wird er im Rahmen der Beschlussfassung über die gemeindliche Schulentwicklungsplanung auch eine Empfehlung über die Schulzukunft für den Gemeinderat als abschließendes Entscheidungsgremium abgeben.

Das Gremium tagt am Dienstag, 31. Januar, ab 19.30 Uhr in der Aula der Düderoder Grundschule.

Ziel der Sitzung ist es laut Gemeindeverwaltung auch, den Willen der Eltern zu erkunden. Deshalb findet zu Beginn der Sitzung eine Einwohnerfragestunde statt. Außerdem soll die Sitzung bei Behandlung des Tagesordnungspunkts an fünfter Stelle unterbrochen werden, um Eltern Gelegenheit zu geben, ihre Meinung zu äußern.

Weitere Punkte auf der Tagesordnung sind die Neufassung der Satzung über die Bildung des Schulbezirks für die Grundschule Altes Amt und die Schulausgaben im Haushaltsentwurf 2017 der Gemeinde. Außerdem möchte das Gremium über den Erhalt der Oberschule in Kalefeld debattieren. Auch hier droht mittelfristig die Schließung oder Zusammenlegung mit einer Nachbarschule.

Zu Beginn der Sitzung werden die Schulleitungen der Grundschulen im Gemeindegebiet und der Oberschule in Kalefeld über die aktuelle schulische Situation berichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.