130 Einsatzkräfte vor Ort

Kalefeld: Feuer zerstört Scheune – Schaden von mindestens 50.000 Euro

In Kalefeld wurde eine Scheune bei einem Brand gänzlich zerstört.
+
In Kalefeld wurde eine Scheune bei einem Brand gänzlich zerstört.

Bei einem Brand in einem Ortsteil von Kalefeld wird eine Scheune vollständig zerstört. Die Brandursache ist noch völlig unklar.

Kalefeld – In Kalefeld-Oldershausen im Kreis Northeim kam es in der Nacht zum Samstag (09.10.2021) zu einem verheerenden Brand einer Scheune. Wie die Polizei berichtet, stand die Scheune beim Eintreffen der Feuerwehren bereits in Vollbrand.

In der Scheune soll sich unter anderem eine große Menge Holz sowie ein Fahrzeug befunden haben. Durch das schnelle Einschreiten der Feuerwehr, die mit 130 Einsatzkräften vor Ort war, konnte ein Übergreifen des Feuers auf andere Gebäude verhindert werden.

Brand in Kalefeld: Der Sachschaden beträgt mindestens 50.000 Euro.

Die Scheune wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Personen wurden dabei nicht verletzt. Die Brandursache ist bislang nicht geklärt, entsprechende Ermittlungen laufen bereits. Der durch den Brand entstandene Sachschaden wird derzeit auf mindestens 50.000 Euro geschätzt. (Nail Akkoyun)

Im Kreis Northeim brannte auch ein Kleintierunterstand. Für zwei Tiere kam jede Hilfe zu spät.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.